Mi, 26. September 2018

Überfall in Tunnel

16.04.2015 09:19

Paris: Räuber erbeuteten Schmuck für 5 Mio. Euro

Bei einer Taxifahrt zum Flughafen von Paris ist einer Kunstsammlerin Schmuck im Wert von fünf Millionen Euro geraubt worden. Die aus Taiwan stammende und in Deutschland lebende Frau war am Mittwochabend im Taxi zum Flughafen Roissy unterwegs, als in einem Autobahntunnel drei Räuber auf den Wagen zukamen und eine Scheibe einschlugen.

Die Täter waren zu Fuß unterwegs und entkamen mit Schmuck von Chanel im Wert von fünf Millionen Euro. Die Frau hatte den Schmuck, darunter einen 1,7 Millionen Euro teuren Ring, erst kürzlich gekauft. Die Räuber verschwanden durch Sicherheitsausgänge des Tunnels.

Immer wieder Raubüberfälle im Landy-Tunnel
Im Landy-Tunnel auf der Autobahn A1 ereignen sich immer wieder Raubüberfälle. Die Täter nutzen den Umstand aus, dass die Autos dort langsamer fahren müssen oder im Stau stehen. Sie nehmen sich vor allem Luxuswagen vor, in denen häufig hohe Summen transportiert werden.

Im Februar 2010 war Christina Schernowezka, Tochter des damaligen Bürgermeisters von Kiew, Opfer eines solchen Raubüberfalls in derselben Gegend geworden. Nach eigenen Angaben wurde ihr Schmuck im Wert von 4,5 Millionen Euro gestohlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.