Mi, 26. September 2018

Genießt es einfach

16.04.2015 06:00

Michelle Rodriguez: "Bisexualität ist natürlich"

Michelle Rodriguez sagt, sie fühle sich dank ihrer Bisexualität frei. Die "Fast and Furious 7"-Schauspielerin, der in der Vergangenheit Beziehungen mit Cara Delevingne und Zac Efron nachgesagt wurden, findet es ganz natürlich, sich von beiden Geschlechtern angezogen zu fühlen. Sie genieße es einfach, zu experimentieren.

"Bisexualität ist etwas Natürliches... Ich möchte neue Dinge ausprobieren und mich frei fühlen." Die 36-Jährige, deren Vater Puertoricaner und deren Mutter aus der Dominikanischen Republik stammen, kämpfte lange in Hollywood gegen Stereotype an und mied deshalb die typischen "sexy" Rollenangebote.

Der spanischen Zeitung "El Pais" sagte sie: "Ich vermied Sex so, wie man eine Pistolenkugel vermeidet, denn Rollen für Lateinamerikaner heißen immer: Bad Girls, Verführung und Schlampen. Aber ich wollte nichts von dem sein. Die sexuelle Freiheit war mein Ziel."

Vor Kurzem offenbarte Rodriguez, dass sie der Unfalltod ihres "Fast and Furious"-Filmpartners Paul Walker 2013 "verrückt werden ließ". Sie habe den Schmerz überdeckt, gab sie dazu an: "Ich dachte, nichts kann mich am Leben halten, also trieb ich mich immer weiter ans Limit. Ich reiste rum und hatte Sex. Ich versuchte, alle Gefühle zu unterdrücken."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.