Sa, 18. August 2018

Frisuren-Trends

08.05.2015 13:42

Lässige Hochsteck-Looks für den Frühling

Geflochten, gedreht oder einfach nur lässige Beachwaves: Die schönsten Frisuren für den Frühling und den Sommer sind perfekt fürs Büro oder die Party. Und schnell gestylt sind sie obendrein. Wir verraten, wie's geht!

Romantische Flechtfrisur
Flechtfrisuren liegen auch in diesem Frühjahr und Sommer im Trend - und sind zudem perfekt, weil sie bei heißen Temperaturen die Haare stylish bändigen.

Und so geht's:
Für gesunden Glanz und Schutz vor Föhnhitze eine golfballgroße Menge Schaumfestiger gleichmäßig ins handtuchtrockene Haar einarbeiten und trocken föhnen.

Step 1: Die Haare kämmen und einen tiefen Seitenscheitel auf der linken Seite abteilen. Die hintere Partie am besten mit einer Spange fixieren.
Step 2: Das Haar am oberen Scheitelansatz in drei Strähnen aufteilen und zum rechten Ohr klassisch, aber locker flechten.
Step 3: Nach und nach dabei weitere Haarsträhnen dazu nehmen, sodass ein französischer Zopf entsteht. Diesen bis zu den Spitzen fertig flechten. Das gleiche Verfahren mit der linken Seite wiederholen.
Step 4: Die Hinterkopfpartie für zusätzliches Volumen gegebenenfalls toupieren. Nun das gesamte Haar mit dem französischen Zopf nehmen und zusammen flechten. Das Haar anschließend am Hinterkopf eindrehen und zu einer lockeren Schnecke feststecken.
Step 5: Für sommerliche Leichtigkeit einzelne Strähnchen vorsichtig aus der Frisur ziehen, Haarspray auf die Fingerspitzen sprühen und das Haar damit akzentuieren. Im Anschluss den gesamten Kopf aus ca. 20 cm Abstand mit dem Haarspray fixieren.

Die lässige Variante am Abend:
Aus der lockeren Flechtfrisur lassen sich ganz leicht schöne Beach Waves zaubern! Dafür die geflochtenen Partien lösen, das Haar aufschütteln und leicht mit den Fingern durchkämmen. Zum Schluss die Wellen mit Haarspray fixieren. So entsteht ein lässiger und natürlicher Look für die Sommerparty.

Messy Ponytail mit elegantem Twist
Einen klassischen Pferdeschwanz kann jeder stylen. Moderner geht es mit einem asymmetrischen Half-Updo, der auf jeder Sommer-Party für einen aufsehenerregenden Auftritt sorgt.

Und so geht's:
Step 1:
Für Volumen und extra Griffigkeit Schaumfestiger oder Volumengel ins Haar einarbeiten und föhnen. Tipp: Für diesen Look eignet sich auch ein Diffusor, der die natürliche Bewegung im Haar hervorbringt.
Step 2: Für noch mehr Volumen den Ansatz am Hinterkopf mit einem Kamm toupieren. Feines Haar zusätzlich mit Haarspray für extrastarken Halt fixieren.
Step 3: Die Haare im Nacken in zwei Partien einteilen und auf Höhe der Ohren leicht schräg nach innen eindrehen. Dabei darauf achten, dass beide Seiten zusammen im Nacken einen seitlichen Zopf ergeben – durch den asymmetrischen Look erhält die Frisur ihren modernen Twist.
Step 4: Die eingeschlagenen Partien jeweils verdeckt mit Haarnadeln feststecken. Tipp: Die Haarnadeln sollten der eigenen Haarfarbe entsprechen, um die Frisur ganz natürlich wirken zu lassen.
Step 5: Den Zopf im Nacken in Form bringen und die Frisur mit Haarsprayfixieren – so hält der Look zuverlässig.

Für den besonderen Auftritt:
Für festliche Anlässe den Zopf nochmals in sich drehen, nach oben zur Schnecke einschlagen und unauffällig mit Haarnadeln feststecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.