Mi, 20. März 2019
03.03.2015 14:01

Männer vermessen

Studie zeigt auf: So lang ist ein Penis im Schnitt

Der Frage, welche Penislänge "normal" ist, sind britische Forscher auf den Grund gegangen. Dazu verglichen sie in einer Metastudie die Ergebnisse von 20 Untersuchungen, in denen das "beste Stück" von 15.521 Männern vermessen wurden. Es zeigte sich, dass ein schlaffer Penis im Schnitt 9,16 Zentimeter lang ist, im erigierten Zustand sind es 13,24 Zentimeter.

Der Studie zufolge haben von allen 17 untersuchten Nationen (die Samplegrößen lag zwischen 52 und 3.300) französische Männer (mit durchschnittlich 10,74 Zentimeter) und Schotten (10,2 cm) den größten schlaffen Penis. Österreicher wurden für die Studie nicht vermessen. Die erigierten Längen lassen sich den Forschern zufolge kaum vergleichen, weil sie nur in vier Ländern erhoben wurden.

Insgesamt 15.500 Männer vermessen
Die Wissenschaftler des King's College London und des Maudsley NHS Foundation Trust hatten für ihre Metastudie, die am Dienstag im britischen Fachmagazin "BJU International" veröffentlicht wurde, die Penis-Daten von 15.521 Männern weltweit verglichen. Die Zahlen kamen von Studien, bei denen die Teilnehmer ihren Penis professionell vermessen hatten lassen.

Mit ihren Zahlen erarbeiteten die Forscher eine Grafik, die Ärzte bei der Beratung von Männern nutzen können, die Angst haben, dass ihr Penis zu klein ist. In den schlimmsten Fällen können derartige psychische Störungen zu Depressionen und sogar zum Suizid führen.

Nur ganz wenige haben extrem kleinen Penis
Wie die Wissenschaftler herausfanden, haben nur 2,28 Prozent aller Männer einen außergewöhnlich kleinen Penis, ein ähnlich geringer Prozentsatz einen extrem großen Penis. Diese Zahlen dürften "der großen Mehrheit der Männer" zeigen, dass ihr Penis im "normalen Bereich" liegt, so die Forscher.

Bei den Teilnehmern der Studie handelt es sich um Männer im Alter zwischen 17 und 91 Jahren. Ausgewertet wurden 20 Studien aus Europa, Asien, Afrika und den USA. Die Forscher fanden dabei keine Unterschiede bei der Penisgröße, die mit der Rasse zusammenhängen könnte; allerdings fügten sie einschränkend hinzu, dass die meisten Studienteilnehmer aus Europa und dem Nahen Osten stammten.

Sie räumten zudem ein, dass ihre Ergebnisse etwas verzerrt sein könnten, weil möglicherweise eher Männer an einer Studie zur Länge des Penis teilnehmen, die in dieser Hinsicht selbstbewusster sind.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Völlige Neuauflage
BMW S 1000 RR: Ihre Stärken - und ihre Schwäche
Video Show Auto
Für 80 Millionen Euro
Wird ER der neue Arjen Robben bei Bayern München?
Fußball International
Islamisten, Neonazis
Katia Wagner: Terror - was dürfen die Medien?
Video Show Brennpunkt
Fußballer des Jahres
Arnautovic selbstbewusst: „Es gibt keine Krise!“
Fußball International
Vor dem CAS
Financial Fairplay: PSG „gewinnt“ gegen UEFA!
Fußball International
„Alte Liebe zu Altach“
Neuer Altach-Trainer Pastoor setzt auf Kontinuität
Fußball National
Verspannungen lindern
Gassigehen gegen Kreuzweh
Gesund & Fit