15.02.2015 09:20 |

Hat Ja gesagt

Valentinstags-Hochzeit für "Sherlock" Cumberbatch

Benedict Cumberbatch hat Ja zu seiner Verlobten Sophie Hunter gesagt. Das Paar, das seine Verlobung im November kurz nach Schwangerschaftsnews bekannt gab, hatte einen ganz besonderen Valentinstag geplant: Vor Familie und engen Freunden, darunter Keira Knightley, ließen sie sich auf der Isle of Wight kirchlich trauen.

Cumberbatchs "Sherlock"-Kollege Martin Freeman (43) soll als Trauzeuge an der Seite des 38-jährigen Schauspielers gestanden haben, wie die englische Zeitung "The Sun" berichtete. Fotografen passten das frisch vermählte Paar ab, als es nach der Zeremonie in einem Jaguar davonfuhr. Viele Fans, die stundenlang im Regen ausgeharrt hatten, um einen Blick auf das Hochzeitspaar zu erhaschen, wurden jedoch enttäuscht.

eit Tagen Vorbereitungen auf Hochtouren
Der "The Imitation Game"-Darsteller und die 36-jährige Theaterregisseurin waren im letzten Monat auf der Suche nach einer Location auf der Insel gesichtet worden. Am Donnerstag wurde dann ein Festzelt bei ihrer ausgewählten Örtlichkeit aufgestellt. Lieferwagen mit Essen, Skulpturen und Blumen bahnten sich im Laufe des Freitag ihren Weg dorthin. Alle Straßen in nächster Umgebung der Kirche wurden für den Anlass gesperrt. Zudem patrouillierte Sicherheitspersonal an den Zufahrten.

Die Verliebten werden ihre Flitterwochen wohl auf die Zeit nach der Oscar-Verleihung verschieben müssen, denn Cumberbatch ist bei der prestigeträchtigen Zeremonie in Los Angeles am 22. Februar als bester Schauspieler nominiert. Die Frischverheirateten werden jedoch schon kurz nach ihrer Hochzeit zurück in die USA fliegen, denn schon am Montag hat der Brite einen Auftritt in der "Jimmy Kimmel Live"-Show.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter