Do, 20. September 2018

WM-Start möglich

16.01.2015 08:11

Sensationscomeback? Svindal wieder auf Skiern

Der norwegische Ski-Star Aksel Lund Svindal hat die ersten Schwünge nach seinem Achillessehnenriss absolviert. Svindal stieg mit einem Spezial-Schuh am Mittwoch und Donnerstag in Steinach am Brenner in Tirol auf seine Skier und bezifferte danach die Chancen auf eine Teilnahme an der WM in den USA mit rund 25 Prozent.

"Ich würde gerne sagen 50:50. Aber das wäre zu optimistisch. Realistisch ist, dass ich eine etwa 25-prozentige Chance auf die WM habe", sagte der 32-Jährige im Interview mit dem norwegischen TV-Sender TV2. Antreten möchte Svindal bei der am 2. Februar in Vail/Beaver Creek beginnenden WM allerdings nur, wenn er sich realistische Medaillenchancen gibt.

Svindal hatte sich Mitte Oktober bei einem Jux-Fußballspiel die Achillessehne gerissen. Ein WM-Start war von den behandelnden Ärzten zunächst ganz klar ausgeschlossen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.