Di, 22. Jänner 2019

"Vergewaltiger"

05.12.2014 22:32

Hollywood-Stern von Bill Cosby beschmiert

Der Stern von US-Fernsehstar Bill Cosby auf dem legendären Hollywood Walk of Fame ist mit dem Wort "Vergewaltiger" beschmiert worden. Das Wort wurde am Freitag drei Mal auf den Stern auf dem berühmten Gehsteig in Los Angeles geschrieben, der jedes Jahr von Millionen Touristen besucht wird. Cosby sieht sich derzeit Missbrauchsvorwürfen von mehreren Frauen ausgesetzt.

Die Handelskammer von Hollywood, die für den Walk of Fame zuständig ist, ließ die Schmiererei umgehend entfernen. Der Hollywood Walk of Fame sei eine Institution, welche die positiven Beiträge der dort Ausgezeichneten feiere. "Wenn Menschen mit einem unserer Geehrten unzufrieden sind, würden wir hoffen, dass sie ihre Wut auf positivere Weise zum Ausdruck bringen würden, als eine Sehenswürdigkeit des Staates Kalifornien zu beschädigen", hieß es in einer Mitteilung.

Rund 20 Frauen werfen Cosby sexuelle Vergehen vor, darunter auch Vergewaltigung. Die meisten der mutmaßlichen Vergehen reichen mehrere Jahrzehnte zurück. Eine Promi-Anwältin fordert vom Serienstar nun eine Entschädigung von 100 Millionen Dollar für die Opfer. Cosby wiederum streitet weiter alles ab und reichte bereits eine Gegenklage gegen ein mutmaßliches Opfer ein.Cosby ist vor allem für seine Rolle als liebevoller Patriarch einer schwarzen Mittelklasse-Familie in der Sitcom "The Cosby Show" aus den 80er- und 90er-Jahren bekannt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Verträge enden im Juni
Diese zwei Rapidler werden ins 2. Team versetzt
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.