Di, 21. August 2018

Patchworkfamilie

10.10.2014 12:50

Demi Moore bei der Taufe von Ashton Kutchers Baby

Demi Moore hat an der Kabbalah-Zeremonie von Ex-Ehemann Ashton Kutchers Tochter Wyatt Isabelle teilgenommen. Die 51-Jährige kam einem Bericht zufolge in Begleitung ihrer Töchter Rumer und Tallulah, die aus ihrer Ehe mit Action-Star Bruce Willis stammen, und sprach den frischgebackenen Eltern in Los Angeles ihre Glückwünsche aus.

Natürlich durften auch Geschenke für das Töchterchen des "Two and a Half Men"-Stars nicht fehlen, mit dem die Schauspielerin über acht Jahre zusammen war. Der 36-Jährige und seine Verlobte Mila Kunis freuten sich angeblich sichtlich über eine personalisierte Kaschmirdecke und einen gravierten Bilderrahmen.

Ein Teilnehmer der Segnung verriet im Interview mit der britischen Zeitung "The Sun": "Demi und ihre Töchter gratulierten dem Paar, während sie das Baby kurz begutachten und halten durfte. Es war toll zu sehen, dass sie keine Schwierigkeiten mit Ashtons neuem Leben als Vater und seiner Verlobten hat."

Kutcher scheint sich in seiner neuen Rolle als Papa wohlzufühlen. Schon während der Ehe mit Moore, die 2013 geschieden wurde, soll sich der Schauspieler immer Kinder gewünscht haben. Ein Bekannter erzählte im Gespräch mit der Zeitung "US Weekly": "Er kümmert sich so toll, er hilft beim Füttern und er liebt es, das Baby zu halten." Um mehr Zeit für sein am 1. Oktober geborenes Mädchen zu haben, will er Berichten zufolge einen "weniger vollen Terminplan".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.