Sa, 18. August 2018

Bayern-Trainer tobt

22.09.2014 20:48

Guardiola schreit auf: "Wir töten die Spieler!"

Es war eine Wut-Rede, die Bayern-Trainer Pep Guardiola bei der Pressekonferenz vor dem Spitzenspiel gegen Sensationstabellenführer Paderborn losließ. Und seine Worte sorgten sofort für Schlagzeilen: "Wir töten die Spieler. Elf Monate alle drei Tage ein Spiel - das geht nicht. Die Spieler brauchen Luft zu leben." Die packendsten Szenen vom jüngsten 0:0 der Bayern beim HSV finden Sie im Video oben.

"Wir verlangen zu viel von den Spielern", tönte Guardiola, "sie können irgendwann nicht mehr. Zwar ist es in Deutschland noch besser mit der Winterpause als in anderen Ländern, dafür haben wir aber eine sehr physische Spielweise."

Ihm ist der Drei-Tages-Spielrhythmus zu viel bei nur zwei Wochen Sommerpause: "Das Nationalteam kommt ja auch noch dazu. Wir sind in der Vorbereitung mindestens ein Monat hinten nach. Das merkt man."

Als Vorbild, wie man es besser machen könnte, nennt Guardiola die Basketball-Liga NBA. "Dort spielt man zwar auch alle drei Tage oder öfter, aber es gibt fix vier Monate Pause im Sommer."

Am Dienstag gegen Paderborn kann man zwar wohl wieder auf Star Arjen Robben zurückgreifen, aber Guardiola sagt: "Ribery wird sicher noch nicht spielen - und der ist nur einer auf unserer Verletzenliste."

Die packendsten Szenen vom jüngsten 0:0 der Bayern beim HSV finden Sie im Video oben.

Die 5. Runde im Überblick:
Dienstag
Bayern München - Paderborn
Bremen - Schalke
Frankfurt - Mainz
Hoffenheim - Freiburg
Mittwoch
Dortmund - Stuttgart
Leverkusen - Augsburg
Gladbach - Hamburger SV
Hannover - Köln
Hertha BSC - Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.