23.08.2014 20:53 |

Samstagsspiele

Salzburg und der WAC allein auf weiter Flur

Meister Salzburg und der WAC marschieren in der Bundesliga weiter im Gleichschritt vorne weg. Die "Bullen" gewannen am Samstag in der sechsten Runde daheim gegen Altach klar mit 5:0, der WAC besiegte Sturm mit 2:1. Die beiden Teams halten an der Tabellenspitze jetzt beim Punktemaximum von 18 Punkten - zehn Punkte mehr als Verfolger Grödig. Außerdem gewann Wiener Neustadt ein packendes Niederösterreich-Derby gegen die Admira mit 5:4, Ried und Grödig trennten sich 2:2.

Salzburg - Altach 5:0
Der Sieg der Salzburger war nie in Gefahr. Die Mozartstädter holten sich mit dem lockeren 5:0 die zuvor an den WAC abgegebene Tabellenführung eindrucksvoll zurück.

Jonatan Soriano sorgte schon in der 12. Minute per Foulelfer für sein zehntes Saisontor und die Führung, Massimo Bruno (16.), Alan (38., 78.) und Valentino Lazaro (93.) vollendeten auch mit angezogener Handbremse eine gelungene Generalprobe für das Play-off-Rückspiel der Champions League am Mittwoch in Malmö.

Altach, das nach dem 1:0-Auswärtssieg bei Rapid am vergangenen Wochenende auch in Salzburg vorsichtig mit Zählbarem spekuliert hatte, kassierte die dritte Saisonniederlage.

Sturm - WAC 1:2
Im Grazer Regen entwickelte sich eine intensive, aber von Vorsicht geprägte Partie. Beide Teams nahmen kaum Risiko in Kauf, die Abwehrreihen hatten alles im Griff und ließen in den ersten 45 Minuten ausschließlich Weitschüsse zu. Die Versuche von Daniel Beichler (15.) und Marko Stankovic (31.) bzw. Ex-Sturm-Kicker Manuel Weber (3.) fielen jedoch allesamt harmlos aus.

Die Sturm-Fans vertrieben sich die Zeit und feierten mit Sprechhören Ivica Osim. Der 73-jährige "Jahrhunderttrainer" von Sturm kam gemeinsam mit Gattin Asima zum Pack-Derby.

Richtig packend wurde es aber erst nach der Pause. Ein abseitsverdächtiger Steilpass von Michael Madl landete bei Djuricin, der Nemanja Rnic davonzog und flach zum 1:0 für die Grazer traf (52.). Für Djuricin war es Saisontreffer Nummer vier.

WAC-Trainer Dietmar Kühbauer wollte seine bis dahin enttäuschende Truppe mit frischen Kräften wachrütteln. Und ein Joker besorgte auch den Ausgleich für die Kärntner. Der neun Minuten davor eingewechselte Kerhe schoss von der Strafraumgrenze flach ins linke Eck zum 1:1 (66.).

Die Gäste blieben am Drücker und hatten beim Siegestreffer zum 2:1 (77.) auch das nötige Glück. Ein Schuss von Ex-Sturm-Spieler Standfest wurde von Lukas Spendlhofer abgefälscht, und Sturm-Goalie Christian Gratzei war geschlagen. Der WAC drehte damit bereits zum zweiten Mal in Serie eine Partie noch um, auch beim 4:1 gegen Ried war man 0:1 zurückgelegen.

Wiener Neustadt - Admira 5:4
Der SC Wiener Neustadt hat den ersten Saisonsieg eingefahren. Das Team von Heimo Pfeifenberger gewann das Niederösterreich-Derby gegen "Lieblingsgegner" Admira Wacker zu Hause mit 5:4. Neustadt bleibt dennoch in der Tabelle auf dem letzten Platz, die Admira rutschte auf Rang sieben ab.

Wiener Neustadt hat von den vergangenen acht Duellen gegen die Admira nun sieben gewonnen, außerdem feierte man den fünften Heimsieg gegen die Südstädter in Folge. Vor allem in der ersten Hälfte war die Pfeifenberger-Truppe bei starkem Regen spielbestimmend, der Sieg ist durchaus als verdient zu werten.

Die Tore für die Gastgeber erzielten O'Brien (26.), Dobras (47.), Rauter (75.), Ebenhofer (79.) und Osman Ali. Für die Gäste trafen Bajrami (38., 66.), Schicker (56.) und Ouedraogo (5:4).

Ried - Grödig 2:2
Ried und Grödig haben sich 2:2 getrennt. Die Gäste aus Salzburg führten durch Treffer von Yordy Reyna (26.) und Daniel Schütz (30.) zur Pause 2:0, ließen aber in der Folge zahlreiche Großchancen aus. Die Rieder bestraften dies und glichen im Finish durch Thomas Fröschl (74.) und Dieter Elsneg (89.) noch aus.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol