02.03.2014 10:09 |

NHL-Debakel

Vanek und Grabner gehen mit Islanders 1:6 unter

Die beiden österreichischen Eishockey-Teamspieler Thomas Vanek und Michael Grabner sind am Samstag mit den New York Islanders in ein Heimdebakel geschlittert. Die Islanders mussten sich den New Jersey Devils 1:6 geschlagen geben, Vanek lieferte die Vorarbeit zum Islanders-Treffer zum 1:3.

Die Partie stand ganz im Zeichen des tschechischen Altstars Jaromir Jagr, der als siebenter Spieler die Marke von 700 Toren in der NHL erreichte. Der 42-Jährige erzielte den historischen Treffer in seiner 1.452 NHL-Partie zum 2:0. Rekordschütze ist Wayne Gretzky mit 894 Treffern.

Die Philadelphia Flyers gewannen mit Michael Raffl ihr Heimmatch gegen die New York Rangers 4:2. Für die Rangers war es die erste Auswärtsniederlage seit 3. Jänner.

Ergebnisse der NHL:
New York Islanders - New Jersey Devils 1:6
Philadelphia Flyers - New York Rangers 4:2
Boston Bruins - Washington Capitals 2:4

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.