05.11.2013 11:39 |

Nur auf Abruf

Hosiner nicht im Kader für Match gegen die USA

Stürmer Philipp Hosiner fehlt im Aufgebot der österreichischen Nationalmannschaft für das Testspiel am 19. November in Wien gegen die USA. Der Bundesliga-Torschützenkönig der vergangenen Saison, bei Meister Austria zum Reservisten degradiert, wird von Debütant Philipp Zulechner von Aufsteiger Grödig ersetzt. Das geht aus dem 24-Mann-Kader hervor, den Teamchef Marcel Koller am Dienstag bekannt gegeben hat. Hosiner steht lediglich auf Abruf.

Mit Salzburg-Verteidiger Martin Hinteregger und dem zuletzt bereits nachnominierten Wacker-Innsbruck-Angreifer Lukas Hinterseer sind neben Zulechner zwei weitere potenzielle Debütanten im Kader. "Wir wollen die drei Neuen testen und dadurch unsere Möglichkeiten vergrößern", so der Schweizer. Gelegenheit dazu bekommt er bei einem Trainingslager, das das ÖFB-Team vor dem USA-Spiel von 11. bis 17. November in Alicante aufschlägt. Koller nannte neben den Temperaturen auch die Ruhe als Grund für die Vorbereitung in Spanien. "Hin und wieder ist es gut, wenn man ein wegkommt und auch einmal etwas anderes sieht", meinte der 52-Jährige.

"Das heißt nicht, dass wir Hosiner fallen lassen"
Hosiner, bei der Austria zum Reservisten degradiert, macht die Reise in den Süden nicht mit. Der 24-Jährige steht nur auf Abruf. "Das heißt nicht, dass wir Hosiner fallen lassen", betonte Koller. "Er macht im Moment eine schwierige Phase durch, ist aber weiter im Fokus. Vorerst soll er beim Verein Gas geben und sich dort bestätigen. Er hat ein gutes Selbstvertrauen. Es ist aber wichtig, dass er das auch auf den Platz bringt. Er darf den Kopf nicht in den Sand stecken."

Dafür erhält Zulechner in Alicante die Chance, sich zu empfehlen. Der 23-Jährige hat bisher zehn Ligatore für Aufsteiger Grödig erzielt, Hinterseer hält bei sieben. Der Tiroler stand schon zum Abschluss der WM-Quali auf Färöer (3:0) kurz vor seinem Teamdebüt. Hinteregger zählt zu den Stützen der U21, im A-Team war er aber seit Juni 2012 nicht mehr dabei. "Hinteregger steht schon einige Zeit auf dem Plan", sagte Koller. "Er hat regelmäßig Spiele bei Salzburg gemacht und sich gut weiterentwickelt."

"Wir werden sicher nicht alles auf den Kopf stellen"
Auf große Experimente will sich Koller gegen die USA nicht einlassen, geht es doch auch um Punkte für die Weltrangliste. Diese wird zu einem Teil darüber mitentscheiden, ob Österreich bei der Auslosung für die kommende EM-Qualifikation aus Topf drei oder vier gezogen wird. "Ich scheue mich nicht, etwas zu verändern", sagte Koller. "Wir werden aber sicher nicht alles auf den Kopf stellen."

In Testspielen ist es zuletzt nicht nach Wunsch verlaufen. Gegen die Elfenbeinküste (0:3), in Wales (1:2) und gegen Griechenland (0:2) setzte es jeweils Niederlagen. "Wir werden das auch in Alicante ansprechen", versicherte Koller. "Wenn wir einen Schritt weiter kommen wollen, dann müssen wir alle diese Spiele konsequent angehen - nicht nur, wenn es wirklich um die Wurst geht. Es geht zwar erst in einem Jahr wieder um Punkte, aber wir müssen vorbereitet sein."

Der 24-Mann-Kader gegen die USA:
Tor (3): Robert Almer (Energie Cottbus/GER, 12 Länderspiele), Heinz Lindner (Austria Wien, 5), Ramazan Özcan (FC Ingolstadt/GER, 1)

Verteidigung (9): Aleksandar Dragovic (Dynamo Kiew/UKR, 26 Länderspiele/0 Tore), Christian Fuchs (Schalke 04/GER, 59/1), György Garics (FC Bologna/ITA, 37/2), Martin Hinteregger (Red Bull Salzburg, 0), Florian Klein (Red Bull Salzburg, 16/0), Emanuel Pogatetz (1. FC Nürnberg/GER, 60/2), Sebastian Prödl (Werder Bremen/GER, 44/4), Manuel Ortlechner (Austria Wien, 9/0), Markus Suttner (Austria Wien, 9/0)

Mittelfeld (8): David Alaba (Bayern München/GER, 30/6), Marko Arnautovic (Stoke City/ENG, 31/7), Andreas Ivanschitz (UD Levante/ESP, 65/12), Zlatko Junuzovic (Werder Bremen/GER, 29/4), Veli Kavlak (Besiktas Istanbul/TUR, 28/1), Christoph Leitgeb (Red Bull Salzburg, 35/0), Marcel Sabitzer (Rapid Wien, 3/0), Martin Harnik (VfB Stuttgart/GER, 41/10)

Angriff (4): Marc Janko (Trabzonspor/TUR, 36/15), Andreas Weimann (Aston Villa/ENG, 10/0), Lukas Hinterseer (Wacker Innsbruck, 0), Philipp Zulechner (SV Grödig, 0)

Auf Abruf (13): Thomas Gebauer (SV Ried, 0) - Christopher Dibon (Rapid Wien, 1/1), Franz Schiemer (Red Bull Salzburg, 25/4), Christopher Trimmel (Rapid Wien, 3/0), Andreas Ulmer (Red Bull Salzburg, 2/0) - Guido Burgstaller (Rapid Wien, 7/0), Thomas Hinum (SV Ried, 0), Jakob Jantscher (NEC Nijmegen/NED, 16/1), Marco Meilinger (Red Bull Salzburg, 0), Yasin Pehlivan (Bursaspor/TUR, 17/0), Daniel Royer (Austria Wien, 6/0) - Philipp Hosiner (Austria Wien, 5/2), Robert Zulj (SV Ried, 0)

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.