05.11.2013 22:49 |

Champions League

Bayern und Manchester City im Achtelfinale

Der FC Bayern und Manchester City haben als erste Teams den Einzug ins Achtelfinale der Champions League fixiert. Der Titelverteidiger aus München holte sich am Dienstag mit einem glanzlosen 1:0 in Pilsen den vierten Sieg im vierten Gruppenspiel. Die Guardiola-Elf stellte mit dem neunten CL-Sieg in Folge auch die Rekordmarke des FC Barcelona ein. In der Bayern-Gruppe durfte sich auch ManCity freuen. Die Engländer stehen nach einem 5:2 gegen ZSKA Moskau ebenfalls im Achtelfinale.

Der FC Bayern bot zwei Wochen nach der 5:0-Torgala gegen die Tschechen in München auswärts alles andere als eine Glanzleistung. Bei einem Freistoß von David Alaba war Pilsens Keeper Kozacik auf dem Posten (12.), dann traf Bastian Schweinsteiger nur die Stange (16.). Die mit Thomas Müller als Solo-Spitze eingelaufenen Bayern waren in der Offensive ansonsten kaum gefährlich. Pilsen tauchte bei Gegenangriffen immer wieder vor dem Münchner Gehäuse auf.

Nach 58 Minuten reagierte Bayern-Trainer Pep Guardiola und brachte Mario Mandzukic für Müller. Ein Schachzug, der sich nur sechs Minuten später lohnen sollte. Nach einer Lahm-Flanke schlug der Kroate per Kopf zu. Am Ende ließen die Bayern noch einige gute Möglichkeiten ungenutzt.

Im Parallelspiel der Gruppe D ließ Manchester City, angeführt von einem nicht zu haltenden Sergio Agüero, gegen ZSKA nichts anbrennen. Der Argentinier traf auch in seinem sechsten Spiel für die "Citizens" in Folge. Zunächst verwertete er einen Elfmeter (3.), dann nach einer schönen Einzelaktion (20.). Zum 3:0 durch Alvaro Negredo (30.) leistete Agüero noch dazu die mustergültige Vorarbeit. Negredo legte in Spielhälfte zwei noch zwei weitere Treffer nach.

Remis bei Juve gegen Real
Erstmals Punkte liegen lassen musste indes in Gruppe B Real Madrid. Juventus machte gegen Real schnell deutlich, dass für die weiter sieglosen Turiner viel auf dem Spiel stand. Italiens Rekordmeister legte forsch los, scheiterte aber mehrmals an Tormann Iker Casillas. Die "Alte Dame" ließ aber nicht locker und wurde in der 42. Minute belohnt: Im Duell zweier französischer Jungstars brachte Reals Raphael Varane Paul Pogba im Strafraum zu Fall, beim fälligen Elfmeter von Arturo Vidal war Casillas chancenlos.

Ein kapitaler Schnitzer von Martin Caceres brachte Real aber wieder zurück ins Spiel. Der Uruguayer spielte einen verhängnisvollen Rückpass, der via Karim Benzema zu Cristiano Ronaldo kam. Der Superstar ließ sich diese Chance nicht entgehen (52.). Dem nicht genug, kam es für Juve acht Minuten später noch schlimmer: Gareth Bale zog nach Pass von Ronaldo ins kurze Eck ab. 20 Minuten nach der Pause schloss der Spanier Fernando Llorente mit seinem Kopfball-Treffer zum 2:2 (65.) ab. Mehr war für Juventus aber nicht mehr möglich. Die Italiener sind mit nur drei Zählern Letzter. Im Parallelspiel feierte Kopenhagen einen 1:0-Heimsieg gegen Galatasaray Istanbul. Georg Margreitter wurde bei den Siegern in der Endphase eingetauscht.

Ibrahimovic verhindert PSG-Niederlage
Paris Saint-Germain lag im Heimspiel gegen Anderlecht nach 68 Minuten und einem Treffer von Demy de Zeeuw überraschend 0:1 zurück. Schreckgespenst der Belgier war aber einmal mehr Zlatan Ibrahimovic. Der bereits in Brüssel viermal erfolgreiche Schwede sorgte rasch für den Ausgleich (70.). Gegen einen im Finish dezimierten Gegner gelang den in Gruppe C souverän voran liegenden Franzosen der Siegestreffer aber nicht mehr. Erster Verfolger bleibt Olympiakos Piräus nach einem 1:0 gegen Benfica.

ManU trotz Nullnummer weiter auf Aufstiegskurs
Manchester United musste sich in San Sebastian mit einem 0:0 begnügen. Die beste Möglichkeit für die Engländer vergab der eingewechselte Robin van Persie, der mit einem Foulelfmeter am spanischen Schlussmann scheiterte (69.). Die "Red Devils" sind in Gruppe A dennoch auf Aufstiegskurs. Der Zweite Leverkusen hielt dank eines 0:0 in der Ukraine Verfolger Schachtjor Donezk auf Distanz.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten