09.10.2013 16:16 |

DNA-Friedhof

Angebliche Räumungsaktion nach "Krone"-Bericht

Ein DNA-Endlager der Polizei, in dem 2,5 Millionen Spuren nach Kriminalfällen "vermodern", sorgt nach dem "Krone"-Bericht weiter für Aufregung. Und jetzt wird es rätselhafter als bei "Akte X": In einer Geheimaktion soll das Hinterzimmer beim Josef-Holaubek-Platz in Wien geräumt worden sein. Von der Polizei heißt es: "Es wurde nur die Klimaanlage gewartet."

300 Kisten voller DNA-Spuren, gestapelt zu Türmen wie im Hinterzimmer eines Supermarkts. Der Inhalt: keine Haltbarmilch, sondern an Tatorten abgenommene Spuren, die bei Auswertungen auch zu Tätern führen würden. "Aus Geldgründen bleiben sie aber im Lager. Jede Auswertung kostet bis zu 500 Euro", schildert ein Insider.

"Klimaanlage am Dienstag gewartet"
Von der Polizei wird heftig dementiert: Es handle sich um Spuren, die nicht verwertbar sind bzw. zu einem späteren Zeitpunkt ausgewertet werden sollen, außerdem sei der Raum sehr wohl klimatisiert. "Die Klimaanlage wurde am Dienstag gewartet", wie ein Sprecher erklärt - ausgerechnet am Tag nach dem "Krone"-Bericht.

Kritik an dem vergessenen DNA-Friedhof kommt auch aus der Politik. "Rot-Schwarz verteilt Milliarden an ausländische Banken und Spekulanten, aber für die Sicherheit der eigenen Bürger ist kein Geld da", erklärt FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache. "Spuren von Kriminellen müssen ausgewertet und die Täter dingfest gemacht werden."

Von Handschuhen bis Zigarettenstummel
Mindestens 2,5 Millionen Hinweise werden in dem Lager verstaut - von Handschuhen über Zigarettenstummel bis hin zu DNA-Stäbchen. Bei richtiger Unterbringung können die Spuren noch nach Jahren ausgewertet werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol