So, 19. August 2018

New York Rangers

19.09.2005 14:15

Pöck übersteht zweite Kaderreduzierung

Nach dem durch viele Verletzungen gekennzeichneten Seuchenjahr im Farmteam der New York Rangers war nicht unbedingt damit zu rechnen, aber: Thomas Pöck ist noch immer voll dabei um einen Platz in der Stammmannschaft der Rangers für die kommende Saison!

Am Sonntag Abend (Ortszeit) wurde der Rangers-Roster um 21 Spieler gekürzt. Damit befinden sich aber insgesamt noch 38 Spieler im Trainingscamp der Rangers: vier Goalies, 14 Verteidiger (darunter Pöck) und 20 Stürmer.

Mit diesem Kader gehen die Rangers in die erste Phase der Testspielserie: am Dienstag Abend (Ortszeit) steht das erste Pre-Season-Game der Saison gegen die New York Islanders am Programm. Danach dürfte der Kader abermals gekürzt werden.

Während des Lockouts hatte Pöck beim Rangers-Farmteam in Hartford gespielt und dort nicht an die starken Leistungen seines Kurzauftritts bei den Rangers in der Saison 2003/04 (zwei Tore, zwei Assists in den letzten sechs Saisonspielen) anknüpfen können. Pöck wurde gleich mehrmals durch Verletzungen zurückgeworfen und kam über einen Treffer und fünf Assists nicht hinaus.

Im Trainingscamp der Rangers dürfte Pöck aber nun zu alter Stärke zurückgefunden haben: in einem richtungsweisenden internen Trainingsspiel trug der Teamverteidiger mit einem Tor maßgeblich zum knappen Sieg seines Teams bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Sportticker
Premier League
Manchester City siegt 6:1 dank Aguero-Triplepack
Fußball International
LASK - Rapid
Drei Bundesliga-Spiele jetzt im Liveticker
Fußball National
Nordische Kombination
ÖSV-Team bei Sommer-Grand-Prix stark
Sport-Mix
„Fühle mich sehr gut“
David Alaba wieder zurück im Bayern-Training
Fußball International
Fehlt ÖFB-Team
Diagnose ist da! Lange Pause für Baumgartlinger
Fußball International
Özil, Training & Co.
Bayern-Boss Hoeneß kritisiert deutsche Nationalelf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.