Fr, 22. Juni 2018

Tennis

14.09.2005 15:26

Koubek nach hartem Kampf gegen Moya out

Im Achtelfinale von Peking war für Stefan Koubek gegen Carlos Moya Endstation. Erfreuliche Nachricht dafür von Oliver Marach: der Qualifikant konnte in Bukarest auch die erste Runde des Hauptbewerbes erfolgreich absolvieren.

Koubek nach hartem Kampf out
Die erste Runde des 500.000 Dollar Turniers von Peking hatte Stefan Koubek noch locker überstanden, in der zweiten Runde kam aber leider das Aus: gegen den an Nummer acht gesetzten Spanier Carlos Moya unterlag Koubek nach hartem Kampf 6:3, 3:6 und 2:6.

Marach in Bukarest weiter
Ein Erfolgserlebnis durfte hingegen der Steirer Oliver Marach feiern. Nach überstandener Qualifikation setzte sich Marach beim 320.000 Dollar Turnier von Bukarest gegen den Polen Mariusz Fyrstenberg glatt mit 6:4 und 6:4 durch. Als Belohnung" wartet in der zweiten Runde der an Nummer drei gesetzte Lokalmatador Andrej Pavel.

Der 25-jährige Grazer wird sich damit im Entry Ranking auf jeden Fall weiter in Richtung Top 100 schieben. Schon jetzt nimmt er als Nummer 128 seine bisher beste Platzierung ein. Auf den auf Platz 106 zurückgefallenen Koubek fehlen ihm nicht mehr allzu viele Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.