Sa, 21. Juli 2018

Tod am Christtag

26.12.2012 09:24

Ski-Olympiasieger Othmar Schneider gestorben

Der erste österreichische Slalom-Olympiasieger ist tot. Der Vorarlberger Othmar Schneider, der im Jahr 1952 bei den Winterspielen in Oslo Gold geholt hat, ist in der Nacht von 24. auf 25. Dezember nach längerer Krankheit im Alter von 84 Jahren gestorben, wie der Vorarlberger Skiverband in einer Aussendung mitteilte.

Der am 27. August in Lech am Arlberg geborene Schneider feierte in der ersten Hälfte der 1950er-Jahre zahlreiche Siege bei internationalen Skirennen (den Ski-Weltcup gab es damals noch nicht). Nach einer höchst erfolgreichen Saison 1950/51, in der er u.a. in Chamonix und St. Moritz siegte, folgte der Slalom-Olympiasieg in Oslo, zudem holte Schneider in der Olympiaabfahrt die Silber-Medaille.

"Das Slalom-Gold in Oslo war für mich überraschend", erzählte Schneider anläßlich seines 80. Geburtstages 2008, "denn eigentlich gehörte meine Liebe der Abfahrt. Leider gab es bei den Spielen 1952 keine Kombination, denn sonst hätte ich auch eine zweite Goldene gewonnen." Aufgrund der Erfolge in Norwegen wurde der Vorarlberger von den österreichischen Sportjournalisten 1952 als "Sportler des Jahres" ausgezeichnet.

Auch erfolgreicher Sportschütze
Weniger bekannt ist, dass Schneider seiner Skiläufer-Karriere noch zahllose Erfolge als Sportschütze folgen ließ. Er gewann bei Welt- und Europameisterschaften Bronze im Team mit der Freien Pistole und sicherte sich nicht weniger als 34 Staatsmeistertitel (je 17 im Einzel und im Team). "Leider durfte ich nie mehr bei Olympia als Schütze starten, da ich als Skilehrer kein Amateur mehr war", erläuterte Schneider 2008, der die Abschaffung des Amateur-Paragrafen bei Olmypia begrüßte.

Zu Olympia durfte er trotzdem noch einmal fahren: Als Trainer der österreichischen Schützen war er bei den Sommerspielen 1976 in Montreal mit dabei, wo sein Schützling Rudolf Dollinger mit Bronze für die einzige österreichische Medaille sorgte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kufstein ohne Chance
Rapidler in Torlaune: Kantersieg zum Cup-Auftakt!
Fußball National
Riesen-Überraschung
Cup-Blamage! Admira scheitert an Regionalliga-Klub
Fußball National
Gartler mit Hattrick
6:0! St. Pölten ungefährdet in die 2. Cup-Runde
Fußball National
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.