Etappensieg bei Tour

Emotionaler Jonas Vingegaard bricht in Tränen aus

Sport-Mix
10.07.2024 21:54

Der wohl emotionalste Etappensieg in der Karriere des Jonas Vingegaard. War nach seinem schlimmen Sturz im April nicht gewiss, ob der Däne jemals wieder bei einem Rennen an den Start gehen wird, gewann der 27-Jährige am Mittwoch die elfte Etappe der Tour de France. Im Ziel flossen die Tränen.

„Dieser Sieg ist natürlich sehr emotional für mich“, so Vingegaard im Anschluss an die über 200 Kilometer lange Etappe, in der er sich wenige Zentimeter vor Gesamtleader Tadej Pogacar durchsetzen konnte. „Es bedeutet sehr viel. Ich habe an all die Dinge, die ich in den letzten Monaten durchgemacht habe, denken müssen. Ohne meine Familie hätte ich das nie geschafft“, so der Ehemann und Vater einer dreijährigen Tochter. „Ich bin einfach froh, hier zu sein.“

In der Gesamtwertung liegt der Tour-Sieger von 2022 und 2023 nun eine Minute und 14 Sekunden hinter Pogacar auf Rang drei.

Dass Vingegaard überhaupt an den Start gehen konnte, war lange ungewiss, nachdem er am 4. April auf der Baskenland-Rundfahrt schwer gestürzt war.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele