Tour de France 2024

Fotofinish! Vingegaard holt 11. Etappe vor Pogacar

Sport-Mix
10.07.2024 16:42

Titelverteidiger Jonas Vingegaard hat die 11. Etappe der Tour de France im Zielsprint vor dem zeitgleichen Tadej Pogacar für sich entschieden!

Auf dem anspruchsvollen Teilstück im Zentralmassiv nach Le Lioran attackierte der Däne in der Entscheidung der beiden Favoriten auf den Gesamtsieg als Erster und fuhr knapp vor dem Slowenen über die Ziellinie. Dritter wurde mit 25 Sekunden Rückstand Remco Evenepoel. Felix Gall erreichte mit 2:38 Minuten Rückstand als Zehnter das Ziel.

„Es ist sehr emotional für mich. So zurückzukommen ...“
Pogacar liegt in der Gesamtwertung im Gelben Trikot nun 1:06 Minuten vor Evenepoel und 1:14 Minuten vor Vingegaard. Der Däne vergoss im Interview nach seinem Erfolg Tränen. „Es ist sehr emotional für mich. So zurückzukommen ...“, sagte Vingegaard, der nach einem schweren Sturz im April nicht nur um seinen Tour-Start, sondern um seine Karriere gebangt hatte. „Ich bin einfach glücklich, hier zu sein. Es bedeutet mir viel, hier zu gewinnen“, meinte der Visma-Profi.

Vor allem die letzten 50 Kilometer der Etappe hatten es mit vier Bergwertungen – darunter eine der Kategorie 1 – in sich. Pogacars UAE-Team hielt das Tempo den ganzen Tag hoch und ließ die Ausreißer nie mehr als drei Minuten weg. Der Top-Favorit wollte ein Zeichen setzen und attackierte 30 Kilometer vor dem Ziel schließlich solo. Er fuhr auf Vingegaard und Co. einen Vorsprung von über 30 Sekunden heraus.

„Die Tour ist noch lange nicht vorbei!“
Doch der Däne erholte sich und schloss 17 Kilometer vor dem Ziel an der vorletzten Bergwertung wieder zu Pogacar auf. Das Duo machte sich den Etappensieg im Skigebiet Le Lioran dann untereinander aus. Für Vingegaard war der Erfolg auch eine kleine Genugtuung, hatte Pogacar am Ruhetag am Montag doch gemeint, sein Rivale hänge nur an seinem Hinterrad. Zwar baute der 25-Jährige seine Leader-Position am Mittwoch aus, Vingegaard gab sich aber kämpferisch. „Die Tour ist noch lange nicht vorbei“, sagte er.

Gall konnte das Tempo der Spitze nicht mitgehen. Der Osttiroler kam noch hinter dem im Finish bei einer Abfahrt gestürzten Primoz Roglic (4.) oder Adam Yates (7.) als Solofahrer ins Ziel. In der Gesamtwertung hat der Achte des Vorjahres als 13. nun 9:18 Minuten Rückstand auf Pogacar. Auf die Top-10 fehlen Gall knapp eineinhalb Minuten.

Nach dem Klettertest im Herzen Frankreichs sind am Donnerstag wieder die Sprinter gefragt. In Villeneuve-sur-Lot wäre alles andere als ein Zielsprint eine Überraschung.

Das Ergebnis der 11. Etappe:
1. Jonas Vingegaard (DEN) Visma 4:58:00 Std.
2. Tadej Pogacar (SLO) UAE – gleiche Zeit
3. Remco Evenepoel (BEL) Soudal +25 Sek.
Weiters:
10. Felix Gall (AUT) Decathlon +2:38 Min.
70. Gregor Mühlberger (AUT) Movistar +25:17
89. Marco Haller (AUT) Red Bull +29:23

Der Stand in der Gesamtwertung:
1. Tadej Pogacar (SLO) UAE 45:00:34 Std.
2. Remco Evenepoel (BEL) Soudal +1:06 Min.
3. Jonas Vingegaard (DEN) Visma +1:14
Weiters:
13. Felix Gall (AUT) Decathlon +9:18
90. Gregor Mühlberger (AUT) Movistar +1:39:06 Std.
112. Marco Haller (AUT) Red Bull +1:51:51

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele