Schwere Schäden

Hagelunwetter zieht eine Spur der Verwüstung

Oberösterreich
10.07.2024 19:37

Sie waren angekündigt und sie sind auch gekommen. Erneut zog am Mittwochabend eine Unwetterfront über Oberösterreich hinweg. Im Innviertel ging kurz vor 19 Uhr ein Hagelunwetter nieder, Felder wurden zerstört, Häuser beschädigt. Dutzende Feuerwehrleute sind im Einsatz.

Dunkle Wolken, Blitz und Donner, enorme Regenmengen und vor allem Hagelkörner so groß wie Zwei-Euro-Münzen gingen ab etwa 18 Uhr in weiten Teilen des Innviertels nieder. Besonders betroffen war die Gegend rund um Feldkirchen bei Mattighofen. Dort war der Boden flächendeckend mit Hagelkörnern bedeckt, die Felder der Landwirte in der Umgebung wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Enorme Schäden
Wie hoch die Schäden sind, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Das Unwetter zog am Abend weiter in Richtung Zentralraum und Mühlviertel. Die Einsatzkräfte waren in erhöhter Alarmbereitschaft. Die Bilanz der Landeswarnzentrale: „In Summe waren 220 Feuerwehren bei 324 Einsätzen eingesetzt. Mit 3300 Einsatzkräften wurden die Einsätze bewerkstelligt. Die Unwettereinsätze traten hauptsächlich in den Bezirken Braunau am Inn, Ried im Innkreis u. Rohrbach auf. Nach derzeitigen Angaben sind keine Personen verletzt worden.“

Erst in der Nacht auf Donnerstag sollte sich die Wetterlage beruhigen. Aber nur kurz, denn für Freitag werden schon die nächsten Gewitter erwartet.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele