Do, 16. August 2018

Tochter schwanger

12.12.2012 16:55

Ex-US-Präsident George W. Bush wird Großvater

Ex-US-Präsident George W. Bush wird Großvater. Seine Tochter Jenna bekannte am Mittwoch in der "Today"-Show aus New York: "Henry und ich sind schwanger. Na ja, eigentlich bin ich schwanger."

Die 31-Jährige ist seit Mai 2008 mit dem Politiker Henry Hager verheiratet. Das Kind soll im Frühjahr kommen. "Es ist etwas, was ich immer wollte", sagte die sichtbar aufgeregte Präsidententochter. "Ich bin Lehrerin, ich liebe Kinder. Jetzt erst recht. Hormone!" Sie habe das Geheimnis lange gehütet. "Aber ich werde dicker und dicker, und jetzt war es Zeit."

Ihre Eltern waren nicht weniger aufgeregt. "Ich freue mich so sehr für Jenna und Henry und auch für George und mich. Wir bekommen das Enkelkind, auf das wir uns schon so lange gefreut haben", sagte die frühere First Lady Laura Bush. Ihr Mann sagte in rollendem texanischem Akzent: "Ich freue mich vor allem darüber, dass ich das Geheimnis nicht mehr bewahren muss. Endlich kann ich es allen Freunden erzählen." Gefragt, wie das Kind denn später seinen Großvater anreden solle, sagte der Präsident nur lachend: "Sir!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.