Neo-Trainer Lijnders

„Mein Herz hat sofort für Salzburg geschlagen“

Salzburg
24.06.2024 19:45

Es ist der Start in eine neue Ära: Pepijn „Pep“ Lijnders hat am Montag sein erstes Training als Cheftrainer von Bundesliga-Vizemeister Red Bull Salzburg geleitet. Wie seine ersten Eindrücke waren, warum er Ja zu den Bullen sagte und wie er über Jürgen Klopp denkt.

Tag eins der neuen Zeitrechnung bei den Bullen. Pep Lijnders leitete sein erstes Training und stellte sich danach erstmals den heimischen Medien. Dabei sprach der 41-jährige Niederländer über ...

... seine ersten Eindrücke: Es ist ein spezieller Moment für mich. Ich bin stolz drauf, neuer Salzburg-Trainer zu sein. Jeder kennt den Klub als einen, der Talente produziert und eine starke Identität hat. Ich bin seit einer Woche hier, habe mir die Zeit genommen, die Stadt kennenzulernen. Es ist wunderschön hier, so klassisch, so sauber. Ich war auch schon in den Bergen und habe die Seen gesehen. Ich bin ganz einfach froh, die Stadt und den Klub repräsentieren zu dürfen.

... das erste Training: Mir war wichtig, dass wir erst in der Umkleide miteinander sprechen, damit klar ist, mit welcher Idee wir auftreten wollen. Es braucht Standards auf dem Platz und abseits davon. Wir müssen gut pressen, die Bälle schnell zurückerobern, attraktiv spielen. Unsere Identität bedeutet Intensität – das haben die Jungs im ersten Training gleich gespürt (lacht).

Ziehen an einem Strang: Sportdirektor Bernhard Seonbuchner (li.) und Trainer Pep Lijnders. (Bild: Tröster Andreas)
Ziehen an einem Strang: Sportdirektor Bernhard Seonbuchner (li.) und Trainer Pep Lijnders.

… mögliche weitere Transfers: Es geht immer um die Verfügbarkeit. Wenn ein Toptalent zu haben ist, stürzen wir uns darauf.

... seine Rolle als Cheftrainer: Es ist wichtig, dass die Spieler sofort die Leidenschaft des Trainers fühlen. Ich war jetzt einige Jahre Assistent mit viel Verantwortung. Jürgen (Klopp, Anm.) gab mir viele Freiheiten, ich konnte meine Ideen einbauen. Coaching ist immer ein Teamsport.

... sein Ja zu Salzburg: Es gab gute Gespräche mit Berni (Seonbuchner) und Stephan (Reiter). Sie haben großen Respekt und Einsatz gezeigt. Ich verfolge Salzburg seit langem. Das Timing für so einen Wechsel ist wichtig, damit es mit deinem Stil und deinen Ideen zusammenpasst. Mein Herz hat von Anfang an für Salzburg geschlagen. Ich bin hier, um hoffentlich ein Team zu kreieren, das viele Leute überraschen kann.

Neuzugang Takumu Kawamura war beim ersten Mannschaftstraining dabei. (Bild: GEPA pictures/ David Geieregger)
Neuzugang Takumu Kawamura war beim ersten Mannschaftstraining dabei.

... ein Aha-Erlebnis: Ich war mit meiner Familie hier. Nach dem Abflug hat mein zehnjähriger Sohn gemeint, dass er Salzburg bereits vermisst. Da weißt du, dass es sich richtig anfühlt.

... Jürgen Klopp: In mir steckt viel von ihm. Das Gute bei ihm ist, dass er immer will, dass man sich selbst treu bleibt. Wir hatten viele große Momente, auch dunkle, da wächst du zusammen. Er ist einer der besten Trainer der Welt, aber auch als Typ absolut außergewöhnlich.

... sich selbst: Ich liebe den Fußballplatz, meine Leidenschaft ist die Arbeit mit Spielern. Ich mag es, eine Gruppe zu führen und ihr zu helfen, das Team zu pushen. Ich bin aber auch ein ganz einfacher Typ. Oft sind die einfachsten Sachen die besten. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich spezielle Spiele und ein Team, das überrascht. Ich will eine Beziehung zu den Fans kreieren und ein Feuer entfachen.

... seinen Dreijahresvertrag: Ich bin loyal, war fünf Jahre in Eindhoven, sieben in Porto und zehn in Liverpool. Loyalität sorgt für eine Beziehung auf hohem Level. Ich habe einen Dreijahresvertrag bekommen, das zeugt von Glauben und Überzeugung.

... den neuen Kapitän: Ich will elf Kapitäne, jeder soll Verantwortung übernehmen. Wir wollen eine Leadership-Gruppe bilden aus fünf Spielern, die das Gesicht der Truppe werden und vorangehen. Wir werden uns die nächsten Tage und Wochen anschauen und dann entscheiden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele