Walsh-Wahnsinn

Neuer Weltrekord über 100 Meter Schmetterling

Sport-Mix
16.06.2024 09:02

Die US-amerikanische Schwimmerin Gretchen Walsh hat einen Weltrekord über 100 Meter Schmetterling aufgestellt.

Die 21-Jährige schwamm bei den Ausscheidungswettkämpfen der USA für die Olympischen Spiele am Samstag im Halbfinale eine Zeit von 55,18 Sekunden und unterbot in Indianapolis die bisherige Bestmarke von Sarah Sjöström um drei Zehntelsekunden. Die Schwedin hatte ihren Rekord von 55,48 Sekunden bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro geschafft.

Gretchen Walsh (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Sarah Stier)
Gretchen Walsh

„Ich dachte, ich würde sterben“
„Ich habe es definitiv gefühlt. Ich dachte, ich würde sterben und wusste nicht, dass ich so schnell bin“, sagte Walsh. Um sich als eine der beiden Erstplatzierten über diese Distanz auch für die Spiele im kommenden Monat in Paris zu qualifizieren, muss die Schwimmerin der University of Virginia aber noch starke Konkurrenz aus dem Weg räumen. Im Finale in der Nacht auf Montag warten in Torri Huske, Regan Smith und Claire Curzan allesamt Medaillengewinnerinnen von Tokio 2020.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele