Nix wie los

Kulinarische Almtour oberhalb von Sterzing

Tirol
24.05.2024 17:00

Bei diesem überaus lohnenden Ausflug über den Brenner hinüber nach Südtirol spielen Natur, Aussicht und Gaumenfreuden die Hauptrollen. Das beliebte Ziel eignet sich für Jung und Alt.

Unser Ziel, die Prantneralm in 1800 Metern über dem Sterzinger Talkessel, genießt in Sachen Kulinarik einen ausgezeichneten Ruf. Und tatsächlich lassen weder die Speisekarte noch die Qualität der Gerichte zu wünschen übrig.

Nur noch wenige Meter und die Alm ist erreicht. (Bild: Peter Freiberger)
Nur noch wenige Meter und die Alm ist erreicht.

Wir fahren von Sterzing Richtung „Wiesen“, folgen der Bezeichnung „Prantneralm“ hinauf nach Flains und Schmuders und weiter zum Gasthaus „Braunhof“. Da die Parkmöglichkeiten hier (beim Ausgangspunkt des Wanderwegs Nr. 3 zur Prantneralm) sehr begrenzt sind, empfiehlt es sich, noch ein Stück weiter nach oben zu fahren. Am Beginn des Forstwegs stellt man den Wagen ab. Einen offiziellen Parkplatz gibt es zwar nicht, am Wegrand kann das Auto aber praktisch überall geparkt werden.

Auch die Nudelgerichte sind hervorragend. (Bild: Peter Freiberger)
Auch die Nudelgerichte sind hervorragend.

Nun schlängelt sich der Fahrweg (im Winter Rodelbahn) in angenehmer Steigung im Wald empor. Nach der Einmündung der Wanderroute 3 legt der Weg einen Linksschwenk ein, überquert einen Graben und führt dann eben hinüber zur Prantneralm, die in einem steilen Wiesenhang liegt.

Daten und Fakten

  • Talort: Sterzing (948 m)
  •  Ausgangspunkt: Beginn der Forststraße (rund 1450 m) oberhalb vom „Braunhof“ (Parken am Wegrand)
  • Strecke: Fahr- bzw. Forstweg (Autoverkehr möglich, hält sich jedoch in Grenzen)
  • Ausrüstung: feste Schuhe
  • Voraussetzung: Grundmaß an Kondition
  • Kinder: ab dem Babyalter
  • Mountainbuggy: ja
  • Einkehrmöglichkeit: Prantneralm (1800 m), derzeit Dienstag Ruhetag, T 0039/3334656009 oder 0039/3384959084, www.prantneralm.com
  • Variante: Vom „Braunhof“ (rund 1320 m) auf – zunächst steilem – (Karren)weg bzw. Steig (Nr. 3) im Wald zur Prantneralm (rund 1 1/2 Std.)
  • Anreise mit Öffis: nicht geeignet
  • Höhenunterschied: rund 350 Höhenmeter (Beginn Forststraße – Prantneralm)
  • Länge: rund 4 Kilometer (Beginn Forststraße – Prantneralm)
  • Gehzeit: gut bzw. knapp eine Stunde (Auf- bzw. Abstieg über Forststraße)

Der Besucherandrang hier ist enorm, auf der großen Terrasse und in den geräumigen Stuben finden aber alle Platz. So lassen sich die verschiedenen Speisen sowie die Aussicht wunderbar genießen. Von der Alm blickt man über Sterzing unter anderem ins Ridnaun- und Pflerschtal mit dem Pflerscher Tribulaun. Und für die Kinder gibt es einen tollen Spielplatz.

Über die Aufstiegsroute wieder zurück
Zurück hinab nehmen wir schließlich die gleiche Route wie beim Aufstieg.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele