Nur auf Rang acht

Trotz Erfolg! Zur Austria kommen zu wenig Fans

Kärnten
11.05.2024 12:00

Klagenfurt empfängt am Sonntag im Sechs-Punkte-Match Rapid. Erst zweimal verirrten sich in der aktuellen Saison mehr als 6500 Fans ins Stadion. Trotzdem ist das große Ziel der Pacult-Truppe ein Ticket für Europa zu ergattern. . .

Violett hat heuer noch zwei große Wünsche! Der erste ist, ein Ticket für Europa zu holen. Der zweite, dass am Sonntag im letzten Heimmatch gegen Rapid wieder einmal mehr als 6500 Zuseher ins Stadion strömen – um die Austria nach vorne zu peitschen, die tollen Leistungen zu würdigen.

Das gab’s heuer erst zweimal! In Runde zwei gegen WAC kamen 7932 Zuseher, in Runde 22 gegen Rapid 8529. Zuletzt hielten sich die Austrianer wieder vornehm zurück. Beim 4:3-Sensationssieg gegen Salzburg schauten gerade einmal 3144 vorbei. Dann gegen LASK nur 3490. Davon waren aber an die 500 aus Linz.

Gegen Rapid hofft Austria Klagenfurt auf vollere Ränge. (Bild: GEPA pictures)
Gegen Rapid hofft Austria Klagenfurt auf vollere Ränge.

Auf den Rängen nur Achter
Im Schnitt hat Klagenfurt 4447 Zuseher – damit ist man in Österreich nur an achter Stelle (WAC mit 3411 auf Platz 10; 1. Rapid mit 18.645). Und das schmerzt die violette Seele. „Der Zuspruch der letzten Wochen war echt ernüchternd, das ist hart“, gesteht Geschäftsführer Peer Jaekel. „Aber wir müssen nach vorne blicken, positiv bleiben. Je mehr Fans gegen Rapid kommen, desto wahrscheinlich ist, dass wir erfolgreich sind. Es ist das wichtigste Match in der jüngsten Vereinsgeschichte.“

Klagenfurt-Goalie Menzel geht zu Saarbrücken. (Bild: Kuess)
Klagenfurt-Goalie Menzel geht zu Saarbrücken.

„Spieler hätten sich mehr Fans verdient“
Trainer Peter Pacult: „Natürlich ist das enttäuschend. Früher hatten wir auch mehr, man müsste wirklich einmal Ursachenforschung betreiben. Wir haben uns das dritte Mal für die Meisterrunde qualifiziert, die Spieler hätten sich das verdient.“ Auch Co-Kapitän Chris Cvetko rätselt: „Die Fans, die da sind, machen immer eine tolle Stimmung. Aber mehr wären natürlich super. Wir können es noch immer aus eigener Kraft schaffen und uns für Europa zu qualifizieren. Dazu brauchen wir zwei Siege – wir glauben daran. Wir werden alles dafür geben.“ Die Spieler hätten sich eine einigermaßen volle Hütte verdient – bis Freitag waren gerade einmal 4500 Karten verkauft.

Menzel-Transfer offiziell
Die Austria hatte schon vor Wochen mitgeteilt, dass Goalie Phillip Menzel den Klub nach der Saison verlässt. Gestern wurde es offiziell – wie in der „Krone“ angekündigt, wechselt er in die 3. deutsche Liga zu Saarbrücken.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele