Mi, 23. Jänner 2019

"Intimer Bereich"

10.10.2012 12:02

OÖ: Aufregung um Kamera-Attrappe auf Schultoilette

Aufregung herrscht derzeit an einer oberösterreichischen Volksschule: Die Direktorin hatte dort im Buben-WC eine Kamera-Attrappe installiert, da es häufig zu Verschmutzungen gekommen war. Der Präsident des Landesschulrats, Fritz Enzenhofer, stellte jetzt klar, dass es sich hierbei um kein geeignetes Mittel handle. Die Entfernung sei von der Bezirksschulinspektorin bereits angeordnet worden.

Die Schulleiterin hatte die "Kamera" angebracht, weil andere Maßnahmen gegen die Verschmutzungen nicht gefruchtet hatten. Die Kinder wussten nicht, dass es sich um eine Attrappe handelte. Ein echtes Aufnahmegerät wäre zudem datenschutzrechtlich zu genehmigen, hieß es beim Landesschulrat.

"Knabentoilette ist kein Hochsicherheitstrakt"
"Das ist ein sehr intimer Bereich", distanzierte sich Enzenhofer von der ungewöhnlichen Erziehungsmaßnahme. "Eine Knabentoilette ist kein Hochsicherheitstrakt." Für die Buben sei eine derartige Vorgehensweise mit Angst verbunden. Er würde in diesem Fall eher vorschlagen, die Kinder mit einer der betroffenen Putzfrauen zu konfrontieren.

Mittlerweile sei aber die Weisung erteilt worden, dass die Attrappe entfernt wird. Es liege nun bei der Schulinspektorin festzustellen, "wie groß der Unmut ist", und das Vertrauen aller Seiten zueinander wieder herzustellen, so Enzenhofer.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Familie verzweifelt
Urne samt Hunde-Asche auf Postweg verschollen
Niederösterreich
Einrichtungstipps
So leben Sie praktisch und platzsparend
Haushalt & Garten
Kein Deal mit Maurides
Brasilo-Stürmer nicht fit! Rapid braucht Plan B
Fußball National
„Papa, ich habe Angst“
Sala: Dramatische Nachricht aus Absturz-Flieger
Fußball International
Ethnische Daten
Rekrutierungs-Affäre: 100.000 Euro Strafe für PSG
Fußball International
87-Jährige als Opfer
Entführungs-Krimi in der Esterhazy-Dynastie
Burgenland
Seit Mai ohne Tor
Mario Balotelli wechselt von Nizza zu Marseille
Fußball International
Muskelverletzung
Tottenham wochenlang ohne Dele Alli
Fußball International
Der „Prinz“ ist da
Boateng: „Ich wäre auch nach Barcelona gelaufen“
Fußball International
Flugzeug verschwunden
Guardiola zu Sala-Tragödie: „Wir hoffen noch!“
Fußball International
Kommt aus Finnland
Austria holt 19-jährigen Stürmer Sterling Yateke
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.