Vier Abwürfe

Max Kühner fällt beim Weltcupfinale weit zurück

Sport-Mix
18.04.2024 23:39

Für Max Kühner ist der zweite Tag beim Springreiter-Weltcupfinale in Riad in Saudi-Arabien ein enttäuschender gewesen. Der 50-jährige Österreicher verzeichnete diesmals auf EIC Julius Caesar in der zweiten von drei Wertungsprüfungen nicht weniger als vier Abwürfe und fiel in der Gesamtwertung vom achten auf den 16. Platz zurück.

In Führung liegt Tagessieger Henrik von Eckermann aus Schweden auf King Edward vor seinem Landsmann Peder Fredricson auf Catch me not.

Kühner ist zum fünften Mal bei einem Weltcupfinale dabei, 2019 und 2022 schaffte er jeweils Platz 9. Für den gebürtigen Deutschen hat Riad aber nicht die Bedeutung wie in einem Nicht-Olympiajahr. „Das ganze Jahr ist Richtung Saisonhöhepunkt Paris ausgerichtet“, meinte er schon vor dem Abflug. Darum hat er in Saudi-Arabien auch nicht sein Toppferd Electric Blue mit.

Die Entscheidung in Riad fällt am Samstag. Im dreiteiligen Championat zählten in den ersten beiden Prüfungen die Rangpunkte fürs Gesamtklassement. Am Samstag werden für die beiden Runden die Rangpunkte in Strafpunkte umgewandelt. Wer zuvor nicht zweimal einstellig klassiert war, muss auf zahlreiche Abwürfe der Konkurrenz

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele