Gefahrgut geladen

Polizei zieht polnischen Schrott-Lkw aus Verkehr

Vorarlberg
08.04.2024 17:00

Einiges hatten die Mitarbeiter der Landesverkehrsabteilung am Samstag bei der Kontrolle eines Lkws beim Autobahnparkplatz in Hörbranz zu bemängeln. Das Fahrzeug, das mit gut 14 Tonnen Gefahrgut beladen war, wies vier Mängel der Kategorie „Gefahr in Verzug“ sowie drei weitere „schwere Mängel“ auf. 

Die Liste der Beanstandungen und der sogenannten „ADR-Übertretungen“ (siehe Factbox) war lang. So fand die Polizei etwa gerissene Rahmen oder starke Verrostungen am völlig desolaten Sattelschlepper.

Stichwort ADR

Im europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße(„Accord européen relatif au transport international des marchandises Dangereuses par Route“) ist festgelegt, wie gefährliche Güter gesichert, gekennzeichnet und als Fracht verpackt werden müssen.

Zudem klebten Spuren von gefährlichen Inhaltsstoffen, die eigentlich in der Verpackung sein sollten, auch an der Außenseite. Dadurch sei es zu einer Kontamination der Verpackungen mit umwelt- und gesundheitsgefährdenden Stoffen gekommen, bemängelte die Polizei.

7400 Euro waren zu zahlen
Schnell stand fest: Zu schwer waren die Mängel, der polnische Schrott-Lkw durfte nicht mehr weiterfahren. Der Lenker musste eine Sicherheitsleistung von 7400 Euro erbringen und wurde bei der Bezirkshauptmannschaft Bregenz angezeigt. 

Die Sicherheitsleistung ist eine strafsichernde Maßnahme für die zuständige Verwaltungsbehörde und wird mit einer entsprechenden Anzeige an diese übermittelt, stellte die Polizei klar. Die Entscheidung, ob die Sicherheitsleistung in eine Strafe umgewandelt oder zum Teil oder zur Gänze an den Übertreter rücküberwiesen wird, treffe dann die Behörde. 

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
13° / 18°
einzelne Regenschauer
13° / 21°
leichter Regen
15° / 20°
einzelne Regenschauer
14° / 21°
leichter Regen



Kostenlose Spiele