11.08.2012 11:13 |

"Batman"-Massaker

Kino-Amokläufer wurde "emotionale Reife" bescheinigt

Nach dem schrecklichen Attentat bei der "Batman"-Filmpremiere im US-Bundesstaat Denver kommen nun immer mehr Details über den angeklagten Todesschützen James Holmes ans Licht. Bei der Bewerbung um einen Studienplatz hat der mutmaßliche Attentäter von Aurora beste Noten bekommen. Ein Empfehlungsschreiben bescheinigte Holmes im vergangenen Jahr, dass er über "große intellektuelle und emotionale Reife" verfüge.

Er habe von seinen Professoren und Mitstudenten die besten Beurteilungen erhalten, hieß es weiter in dem Schreiben an die Universität von Illinois. Der Absender des Referenzbriefes war unkenntlich gemacht worden, berichtet die Nachrichtenagentur Associated Press, der das Schreiben zugespielt wurde. In einem weiteren Empfehlungsbrief wird Holmes zudem als "effektive Führungspersönlichkeit" beschrieben.

Holmes hatte später ein Studium der Neurowissenschaften an der Universität von Colorado in Denver angetreten, im Juni aber wieder abgebrochen. Dem 24-Jährigen wird vorgeworfen, am 20. Juli während einer Mitternachtspremiere des neuen "Batman"-Films "The Dark Knight Rises" in einem Kino in Aurora zwölf Menschen getötet und 58 weitere verletzt zu haben.

Holmes laut Anwalt "psychisch krank"
Der Anwalt des mutmaßlichen Attentäters, Dan King, hatte an der dritten Anhörung im Gerichtsverfahren gegen Holmes am Donnerstag vorgebracht, sein Mandant leide an einer psychischen Erkrankung. Dies ließ Beobachter vermuten, dass Holmes' Verteidigung den 24-Jährigen für unzurechnungsfähig erklären lassen will.

Die Ermittler haben bisher 2.677 Seiten Beweismaterial zusammengetragen. Vor Gericht diskutierten Anklage und Verteidigung am Donnerstag auch darüber, ob die richterliche Anordnung zur Geheimhaltung der Ermittlungsakten aufrechterhalten werden soll. Die Staatsanwaltschaft argumentierte, dies diene ihren Ermittlungen. Die Verteidigung erklärte, auch ihr Mandant profitiere von der Nichtveröffentlichung, da sie seine Chancen auf einen fairen Prozess erhöhe.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).