Wiener der Woche

Debütanten: Bezauberndes Paar am Opernball

Wien
11.02.2024 11:00

Die 144 Debütantenpaare vom Jungdamen- und Jungherrenkomitee sorgten auch heuer wieder für eine glanzvolle Eröffnung auf dem Ball der Bälle. Darunter war diesmal auch ein ganz besonderes Pärchen - nämlich unsere Wiener der Woche!

Im weißen Ballkleid beziehungsweise im Frack zogen sie die Blicke der über 5000 Gäste in der Staatsoper und immerhin eineinhalb Millionen Menschen vor den TV-Geräten auf sich. Unter den Opernball-Debütanten war diesmal wieder ein ganz besonderes Pärchen vom Verein „Ich bin O.K.“ mit dabei.

Unsere Wiener der Woche, Fiona Wolf und Niklas Kern, leben mit Down-Syndrom und haben ihre Leidenschaft für den Tanz schon früh entdeckt. Bei den Special Olympics haben die beiden im Tanzsport sogar schon Goldmedaillen errungen.

Niklas (30) stammt aus einer Musikerfamilie. Die 26-jährige Fiona arbeitet im Service im Restaurant Plachutta in Nussdorf. Das Ziel von „Ich bin O.K.“ ist es, die Gesellschaft durch Tanz und Theater für die kulturelle Inklusion von Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren und Barrieren abzubauen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele