Kochnomaden

„Kontroverse“ Sterneküche für zwei Abende in Linz

Adabei Österreich
12.01.2024 16:00

2018 erkochten Anna und Valentin Kalteis einen Michelin-Stern. Dem klassischen Restaurantbetrieb haben beide aber längst den Rücken gekehrt und gehen mit ihrer Küche als „Kochnomaden“ auf Reisen. Nach längerer Pause verschlägt es sie nun am 9. und 10. Februar nach Oberösterreich.

Sie kochten sich nicht nur in die Herzen ihrer Gäste, sondern auch in den renommierten Guide Michelin. Als „Kochnomaden“ haben Anna und Valentin Kalteis ihren festen Standort aber vor langer Zeit aufgegeben, um quasi von unterwegs für Genuss zu sorgen. Heißt: Das mittlerweile verheiratete Paar steht nur noch zu ganz besonderen Anlässen hinter dem Herd. Heuer etwa in Valentins oberösterreichischer Heimat, nämlich am 9. und 10. Februar bei den vier Jungs der Donauwirtinnen in Linz. „Da es sich mit Freunden immer leichter kocht, freuen wir uns bei ihnen zu Gast zu sein.“

Auch Männer können Donauwirtinnen sein: Fabian, Lukas, Dominik und Philipp (v.li.). (Bild: zVg)
Auch Männer können Donauwirtinnen sein: Fabian, Lukas, Dominik und Philipp (v.li.).

Das Motto der zwei Abende war auch schnell gefunden: kontrovers. Es sollte den Umstand widerspiegeln, dass die Donauwirtinnen eben aus vier Männern besteht. Auf die Küche umgelegt, bedeutet das: Veganes und Innereien, Rohes und Gekochtes oder Land und Wasser treffen auf dem Teller aufeinander. Wer also einen der begehrten Plätze ergattern möchte, kann online (www.diedonauwirtinnen.at), telefonisch (0732/73 77 06) oder per Mail (office@diedonauwirtinnen.at) reservieren.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele