Sa, 21. Juli 2018

Tierischer "Überfall"

06.05.2012 19:30

Sturer Ziegenbock als ungebetener Beifahrer an Bord

Eigensinnig und stur - diese Eigenschaften werden Ziegenböcken gemeinhin nachgesagt. Nicht ganz zu Unrecht, wie sich am Samstag in der Steiermark gezeigt hat. Denn nachdem es sich ein Geißbock auf einer Straße gemütlich gemacht und einen Autolenker zum Stehenbleiben und Aussteigen gezwungen hatte, ließ er sich nicht nur nicht vertreiben, sondern sprang vielmehr in den Geländewagen. Und von dort wollte er erst recht nicht mehr heraus.

Einigermaßen ratlos begab sich der seines Hondas "beraubte" 45-jährige Lenker schließlich zu einem nahe gelegenen Haus in der Ortschaft St. Peter am Ottersbach im Bezirk Radkersburg, zu dem der sture Vierbeiner augenscheinlich gehörte, um Hilfe zu holen.

Doch die Besitzerin hielt den Lenker für einen Einbrecher und rief die Polizei. Gemeinsam mit den eingetroffenen Beamten gelang es dann, das Tier doch zum Aussteigen zu bewegen...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.