Dieses Foto ist ...

... klare Botschaft an „C-Promis“ Harry und Meghan

Royals
07.12.2023 09:56

Nach turbulenten Tagen sind die britischen Royals diese Woche gemeinsam aufgetreten: König Charles III. (75) hat sich bei einem Empfang mit seiner Frau Königin Camilla (76), seinem Sohn Prinz William (41) und seiner Schwiegertochter Prinzessin Kate (41) gezeigt. Gemeinsam begrüßten sie am Dienstagabend Diplomatinnen und Diplomaten im Buckingham-Palast.

Dass der Palast zu dem Anlass auch ein Porträt der vier Royals veröffentlichte, werteten britische Medien wie die Zeitungen „Times“ und „Telegraph“ als Zeichen des Zusammenhalts.

„Wunderbare Vier“
Die BBC schrieb, nach einer Woche schwieriger Schlagzeilen und öffentlich ausgetragenem Familiendrama komme das Bild rechtzeitig. Es zeige eine geeinte Front. Das Boulevardblatt „Sun“ betitelte das Bild mit „Awesome Foursome“, übersetzt etwa: „Wunderbare Vier“.

Klare Botschaft an „C-Promis“
Der Journalist Pier Morgan, der für seine offene Feindschaft Herzogin Meghan gegenüber bekannt ist, sieht in dem Foto sogar eine klare Botschaft an die in den USA  „jammernden Harry und Meghan“, wie er schreibt.

Für ihn ist die Botschaft des glamourösen Fotos von dem Empfang „einfach, aber umwerfend wirkungsvoll“.

Es zeige: „Wir sind die A-Listen-Könige, und ihr weinerlicher, fieser, rassistischer Mist wird nichts an der Tatsache ändern, dass Sie jetzt zunehmend irrelevante Berühmtheiten der C-Liste sind.“

Diffamierungen in Skandalbuch
Das Paar wird in Großbritannien für Diffamierungen des Königshauses durch den Autor Omid Scobie, der als ihr „Sprachrohr“ gilt, in seinem neuesten Werk „Endgame“ verantwortlich gemacht.

Nicht nur, dass Scobie extrem bösartig über Prinz Williams Frau, Prinzessin Catherine, herzieht und allerlei negative Eigenschaften über sie daher fantasiert, in einer ersten Fassung des Buches dürfte er auch sie und König Charles zu jenen Rassisten gemacht haben, denen Meghan Markle im berühmt-berüchtigten „Oprah“-Interview vorgeworfen haben soll, über die Hautfarbe ihrer damals noch ungeborenen Kinder spekuliert zu haben.

Das soll Scobie aus einem Briefwechsel zwischen Meghan und dem König erfahren haben.

Heraus kam das, weil in den Niederlanden eine Version in den Handel kam, die auf einer älteren, nicht freigegebenen Fassung des Buches beruhte. Das Buch wurde zurückgezogen und seither wird darüber gestritten, wie die Namen ins Buch kamen.

Auch wie der private Briefwechsel von Charles und Meghan in Scobies Werk landen konnte, ist noch nicht geklärt. 

Prinz Harry und Herzogin Meghan leben seit 2020 mit ihren Kindern Archie (4) und Lili (2) in Montecito. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele