Weihnachtsfreude

Ein E-Rollstuhl für den lebenslustigen Patrick

Oberösterreich
15.11.2023 11:20

Junger Mühlviertler leidet an Krankheit, die seine Mobilität zunehmend hemmt, sodass er nur noch mit Hilfe eines Rolli vorwärtskommt. Da Patrick aber auf einer Anhöhe wohnt, kann er diese ohne Elektro-Antrieb nicht bewältigen.

Patrick ist ein fröhlicher junger Mann, der trotz einer schwerwiegenden Erkrankung („Late onset Tay-Sachs“) immer versucht, optimistisch und positiv auf sein Leben zu blicken. Er spielt gerne mit Mitmenschen Kartenspiele wie UNO, lacht und unterhält sich gern. Bereits im Alter von zehn Jahren waren bei dem Mühlviertler – offenbar als Folge eines genetischen Defizits – starke neurologische Probleme aufgetreten, die einen weiteren Schulbesuch unmöglich gemacht hatten.

Gelenke versteifen zunehmend
Inzwischen ist er 28 Jahre alt und arbeitet in einer Behinderteneinrichtung. Seit August 2022 lebt Patrick in einer betreuten Wohngruppe im Bezirk Urfahr-Umgebung. Deren Haus liegt auf einer Anhöhe. Das Problem dabei: Patrick leidet an massiven Mobilitätseinschränkungen seines Bewegungsapparates. Mit zunehmendem Fortschreiten dieser Erkrankung ist er inzwischen auf einen Rollstuhl angewiesen. Denn seine Gelenke versteifen sich immer mehr und die Motorik schwindet.

„Es gibt mittlerweile Phasen, in denen seine Gelenke leider völlig versagen“, erzählt Julia, eine seiner Betreuerinnen. Der Mühlviertler kann ohne Hilfe selbst nicht mehr aufstehen und sogar in guten Phasen nur noch ein paar wenige Schritte mit einem Rollator machen.

Um das Fortschreiten seiner Erkrankung vielleicht ein wenig bremsen zu können, trainiert Patrick täglich auch fleißig mit Hanteln (für die Arme) und einem motorunterstützten Heimtrainer (zum Muskelerhalt seiner Beine).

Zu schwer für Betreuerinnen
In seiner Wohngruppe ist er der einzige, der einen Rollstuhl-Bedarf hat. Allerdings ist jener Rolli, den er aktuell benutzt, schon sehr alt und für die Wohnsituation auf der Mühlviertler Anhöhe nicht geeignet. „Der Patrick wiegt mehr als 80 Kilogramm. und wenn er im Rollstuhl sitzt, müssen bergauf insgesamt 108 Kilo geschoben werden. Das können wir Betreuerinnen nicht mehr stemmen“, so Julia.

Die Folge davon ist, dass Patrick an gemeinsamen Spazier-Ausflügen in die Stadt nicht mehr teilnehmen kann. Er verlässt die betreute Einrichtung derzeit kaum noch. „Das ist sehr traurig, denn Patrick ist ein lebenslustiger und äußerst kommunikativer Mensch. Sein größter Wunsch wäre daher ein Rollstuhl mit Elektroantrieb und einer Aufstehhilfe“, betont die Betreuerin.

Hohe Anschaffungskosten
Doch ein für ihn passendes Modell kostet 26.000 Euro. Eine Summe, die weder Patrick noch seine Eltern aufbringen können. Zwei Ansuchen an die Gesundheitskasse um finanzielle Unterstützung verliefen in der Vergangenheit erfolglos. „Das war für ihn eine herbe Enttäuschung, denn er hatte seine ganze Hoffnung da reingelegt.“

Fakten

Liebe Leser!
Wenn Sie Patrick zur Erfüllung seines Wunsches helfen möchten, spenden Sie bitte unter dem Kennwort „Rollstuhl“ auf unser „Krone“-Sonderkonto bei der Hypo Oberösterreich:

IBAN: AT76 5400 0000 0040 0002
BIC: OBLAAT2L

Die einlangenden Geldbeträge werden wahlweise auch namentlich in unserer Printausgabe veröffentlicht. Sollten Sie jedoch anonym bleiben wollen, ersuchen wir Sie, das im Feld „Verwendungszweck“ bitte extra anzuführen. Die Spenden sind außerdem steuerlich absetzbar!

Denn Patrick würde einfach total gern mobiler und damit selbstbestimmter sein. Er könnte dann auch wieder selbstständig in die Stadt rollen und soziale Kontakte zu anderen Menschen knüpfen. So liebt er es etwa, kleine Einkäufe zu machen - und als enthusiastischer Fußballfan beispielsweise Panini-Pickerl für sein Sammelalbum zu erwerben.
„Patrick ist auch ein großer Bayern München-Fan. Er möchte total gern einmal ein Fußballspiel live erleben. Diesen Wunsch wollen wir ihm im kommenden April endlich auch erfüllen“, erklärt Julia.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele