Di, 16. Oktober 2018

Vanek trifft

28.03.2012 09:21

Sabres dank 5:1 bei den Capitals voll auf Play-off-Kurs

Die Buffalo Sabres haben am Dienstag im direkten Duell mit den Washington Capitals um einen Play-off-Platz in der NHL einen klaren 5:1-Auswärtssieg gefeiert. Thomas Vanek erzielte beim fünften Sieg der Sabres in Folge mit seinem 25. Saisontor das vorentscheidende 3:0. Matchwinner für die Gäste waren Drew Stafford mit zwei Treffern und Schlussmann Ryan Miller, der 44 Schüsse und damit so viele wie noch nie in dieser Spielzeit parierte.

"Wir sind mit dem Rücken zur Wand gestanden und so sind wir dieses Spiel angegangen. Wir mussten gewinnen", meinte Miller nach dem wichtigen Erfolg gegenüber den "Buffalo News". Sein Team machte Klub-Besitzer Terry Pegula ein schönes Geschenk zum 61. Geburtstag und liegt in der Eastern Conference nun zwei Punkte vor den Capitals auf dem achten und letzten Play-off-Rang.

"Haben gezeigt, dass wir Stolz haben"
Beide haben noch fünf Spiele zu absolvieren. "Wir sind glücklich damit, wo wir jetzt stehen. Es ist ein Zwischenstopp auf unserem Weg. Wie immer es auch ausgeht, wir haben gezeigt, dass wir Stolz haben. Es sind noch fünf Spiele gegen harte Konkurrenten ausständig. Wir sind in der selben Situation wie seit zweieinhalb Monaten: Wir müssen gewinnen", meinte Miller weiter.

Vor rund einem Monat waren die Sabres noch am Tabellenende auf Rang 15 gelegen. Von diesem Platz aus hat es übrigens noch nie ein Team ins Play-off geschafft. Diesmal sind die Sabres aber auf einem guten Weg dorthin. Von den jüngsten 19 Spielen haben sie 14 gewonnen, dreimal nach Verlängerung oder Penaltyschießen und nur zweimal nach regulärer Spielzeit verloren. Einen ähnlichen Lauf hatten sie auch in der Schlussphase der Vorsaison hingelegt und waren als Siebenter ins Play-off eingezogen.

Auch Grabner trifft
Nächster Gegner sind am Freitag die bereits für das Play-off qualifizierten Pittsburgh Penguins. Das Team von Superstar Sydney Crosby, der diesmal leer ausging, verlor am Dienstag vor Heimkulisse gegen Nachzügler New York 3:5. Islanders-Stürmer Michael Grabner traf hingegen zum 2:0 für die Gäste, es war das 17. Saisontor des Kärntners.

NHL-Ergebnisse vom Dienstag:
Washington Capitals - Buffalo Sabres 1:5
Pittsburgh Penguins - New York Islanders 3:5
Toronto Maple Leafs - Carolina Hurricanes 0:3
Boston Bruins - Tampa Bay Lightning 5:2
New Jersey Devils - Chicago Blackhawks 2:1 n.P.
Montreal Canadiens - Florida Panthers 2:3 n.P.
St. Louis Blues - Nashville Predators 3:0
Minnesota Wild - New York Rangers 2:3

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Als Vorbereiter
Ronaldo lockt unzufriedenen Bayern-Star zu Juve
Fußball International
DFB-Team unter Druck
Beendet das Frankreich-Spiel die Ära des Jogi Löw?
Fußball International
4:3 gegen Uruguay
Salzburgs Minamino schießt Japan zum Sieg
Fußball International
Spaniens Enrique:
„Normal wäre gewesen, die Mannschaft umzubringen“
Fußball International
Admiraner als Leader
Kleines Wunder: Finnland rockt die Nations League
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.