Unabhängige Umfrage:

Mehrheit der Russen will Ende des Ukraine-Krieges

Ausland
02.11.2023 12:28

Während die Ukraine am Mittwoch den größten russischen Angriff seit Jahresbeginn meldete, wünscht sich der Großteil der russischen Bevölkerung eine sofortige Beendigung der Kampfhandlungen im Nachbarland und Friedensgespräche herbei. Dabei gibt es allerdings einen Haken …

Trotz der Repressalien im Land befragt das einzige unabhängige Meinungsforschungsinstitut in Russland, das Lewada-Zentrum, einmal im Monat die russische Bevölkerung zum Ukraine-Krieg. Diesmal wurden die Teilnehmer per Zufallsprinzip in zwei gleich große Gruppen aufgeteilt.

Die Teilnehmer der ersten Gruppe mussten sich der Frage stellen, ob sie eine Beendigung des Krieges unterstützen würden. Die überwiegende Mehrheit beantwortete dies mit einem „Ja“:

Die zweite Gruppe musste sich dazu äußern, ob sie eine Beendigung des Krieges in der Ukraine gutheißen würde, wenn dann die okkupierten Gebiete wieder an Kiew zurückgegeben werden würden. In diesem Fall ist der Großteil der Befragten gegen einen solchen Schritt:

In der Frage, ob die militärische Operation fortgesetzt oder Friedensgespräche geführt werden sollten, setzte sich die Mehrheit jedoch für die Friedensgespräche ein.

Russen unterstützen die russischen Streitkräfte
Drei Viertel der Befragten gab an, dass sie das Vorgehen der russischen Streitkräfte in der Ukraine unterstützen. Bei den Befragten in der Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen führten dies 62 Prozent an, bei den Befragten über 55 Jahren waren es 82 Prozent.

Etwa die Hälfte würde Kriegsbeginn gerne rückgängig machen
Interessante Ergebnisse lieferte auch die Frage, ob die Russen den Kriegsbeginn rückgängig machen würden, wenn sie in die Vergangenheit reisen könnten. 42 Prozent gaben an, sie würden keine Kampfhandlungen wollen:

Fast die Hälfte der Befragten geht davon aus, dass der Ukraine-Krieg noch mehr als ein Jahr andauern wird. Zum Vergleich: Im Mai 2022, also drei Monate nach Beginn der russischen Aggression, waren nur 21 Prozent dieser Auffassung gewesen. Dennoch sind sich 62 Prozent sicher, dass die „Spezialoperation“ erfolgreich vonstattengehe.

Wieso hat Russland den Krieg begonnen?
23 Prozent der Teilnehmer konnten keine Antwort auf diese Frage finden. 25 Prozent waren sich sicher, dass Russland die Bewohner des Donbass „beschützt und befreit“. Jeder Zehnte geht davon aus, dass „ihre historischen Gebiete zurückgeholt“ werden müssten. 14 Prozent meinten, dass der Faschismus ausgerottet gehöre. Und 13 Prozent gaben an: „Man hat uns beleidigt und dazu gezwungen.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele