Do, 13. Dezember 2018

CL-Achtelfinale

13.03.2012 22:36

Bayern München zerlegt den FC Basel mit 7:0

Der FC Basel mit Aleksandar Dragovic ist am Dienstag im Achtelfinale der Champions League bei Bayern München in ein 0:7-Debakel geschlittert und hat damit die nach dem 1:0-Heimsieg erhoffte Sensation klar verpasst. Die Deutschen machten mit den Eidgenossen kurzen Prozess, alleine Mario Gomez traf vier Mal (44., 50., 61., 67.). Arjen Robben (10., 81.) und Thomas Müller sorgten für die weiteren Tore.

Damit endete das Duell zwischen den beiden - über die komplette Spielzeit eingesetzten - Österreichern mit einem klaren Sieg für David Alaba, der wie schon gegen Hoffenheim als Linksverteidiger agierte und auf der für ihn ungewohnten Position eine abgeklärte Leistung ablieferte. Basels Jungstar Shaqiri, der ab kommender Saison für die Bayern spielt, kam gegen den ÖFB-Internationalen überhaupt nicht zur Geltung. Doch auch Shaqiris Kollegen vermochten in keiner Phase an den Auftritt vom Hinspiel anzuschließen.

Basel-Goalie mit glänzenden Paraden
Umso mehr glänzte die Bayern-Offensive: Einen Schuss von Robben konnten Dragovic und Basel-Goalie Sommer mit vereinten Kräften gerade noch entschärfen, vier Minuten später aber stellte der Niederländer auf 1:0. Ein abgefälschter Kroos-Schuss landete vor den Beinen Robbens, der Sommer keine Chance ließ. Danach bewies der schon im Hinspiel überragende Schweizer Schlussmann bei Großchancen von Gomez (12.) und Müller (12., 22.) seine Klasse, bei einem harmlosen Schuss von Alaba (19.) hatte er keine Probleme.

In der Schlussphase der ersten Hälfte war selbst Sommer gegen den Druck der Bayern machtlos. Dragovic konnte in der 42. Minute eine Robben-Hereingabe nicht verhindern, Müller schoss volley zum 2:0 ein. Zwei Minuten später zirkelte Kroos einen Freistoß zur Mitte, und Gomez staubte nach Badstuber-Vorlage ab, wobei die gesamte Basel-Defensive inklusive Dragovic indisponiert wirkte.

Gomez mit lupenreinem Hattrick in Hälfte zwei
Knapp vier Minuten nach Wiederanpfiff hatte der ÖFB-Innenverteidiger gegen den DFB-Goalgetter, vor dem er im Vorfeld der Partie wenig Respekt gezeigt hatte, neuerlich das Nachsehen. Ribery schlenzte den Ball zur Mitte, Gomez war schneller als der Wiener und stellte auf 4:0. Ein ähnliches Bild bot sich in der 61. Minute: Ribery flankte, Gomez traf per Kopf und tätschelte danach Dragovic auf die Brust. Sechs Minuten später leistete wieder Ribery die Vorarbeit zu einem Gomez-Treffer - der Deutsche liegt nun mit zehn Toren in der aktuellen Champions-League-Schützenliste zwei Treffer hinter Barcelona-Superstar Lionel Messi.

Die Basler hatten sich ihrem Schicksal längst ergeben und mussten durch Robben (81.) die letzte Demütigung über sich ergehen lassen. In der 64. Minute war dem Schweizer Tabellenführer das Ehrentor durch Alexander Frei wohl fälschlicherweise verwehrt worden, an der ersten Niederlage nach 17 Pflichtspielen hätte sich jedoch ohnehin nichts geändert. Die Bayern hingegen jubelten zum zweiten Mal binnen vier Tagen über sieben erzielte Treffer - gegen Hoffenheim hatten sie sich am Samstag 7:1 durchgesetzt.

Olympique Marseille kickt Inter Mailand aus der CL
Im zweiten Spiel des Abends hat Olympique Marseille Inter Mailand aus dem Bewerb gekickt. Den Franzosen reichte nach einem 1:0-Heimsieg in Mailand eine 1:2-Niederlage zum Aufstieg. Dabei lag Inter nach einem Treffer von Diego Milito in der 75. Minute bis zur zweiten Minute der Nachspielzeit auf Kurs Richtung Verlängerung. Der eingewechselte Brasilianer Brandao bescherte der Elf von Didier Deschamps aber noch den wichtigen Auswärtstreffer.

Das 2:1 der Mailänder durch einen Foulelfmeter von Giampaolo Pazzini (96.) spielte dann keine Rolle mehr. Marseilles Torhüter Steve Mandanda hatte zuvor die Gelb-Rote Karte gesehen. Inter-Trainer Claudio Ranieri dürfte damit mehr denn je angezählt sein.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Spielplan
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.