Wanderbare Steiermark

Himmlische Runde in den Seckauer Tauern

Steiermark
08.09.2023 11:00

Heute stellen Ihnen Elisabeth Zienitzer und Silvia Sarcletti wieder eine traumhafte Tour durch die steirischen Berge vor. Die Wanderung führt von der Bergerhube im Triebental zu den drei Gipfeln Griesmoarkogel, Himmeleck und Himmelkogel.

Diese attraktive Bergtour im nördlichen Teil der Seckauer Tauern startet im eiszeitlich geprägten Triebental, das bereits während der Autofahrt erahnen lässt, in welch schönes Wandergebiet wir unterwegs sind.

Beeindruckende Landschaften
Mit der bekannten Bergerhube erreichen wir einen perfekten Ausgangspunkt (mit Campingmöglichkeit) für zahlreiche Wanderungen. Die Tour überzeugt durch drei Gipfel und das neue moderne Gipfelkreuz am Griesmoarkogel. Diese Kammwanderung von einer Erhebung zur anderen ist an sich schon ein Erlebnis, wobei die Aussicht an schönen Tagen alle Erwartungen übertrifft: Vom Blick in das Herzstück der Seckauer Tauern über das Liesingtal mit den dahinter liegenden Eisenerzer Alpen bis zu den Gesäusebergen. Nach der beeindruckenden Gipfel- und Kammlandschaft führt der Abstieg zur urigen Moaralm-Hütte, die bereits seit 24 Jahren von Luise und Ernst bewirtschaftet wird. Alles in allem eine außergewöhnliche Bergtour!

Ernst und Luise bewirtschafte seit 24 Jahren die Moaralm-Hütte (Bild: Weges)
Ernst und Luise bewirtschafte seit 24 Jahren die Moaralm-Hütte

Wir starten bei der Bergerhube (1198 m) und wandern über eine leicht ansteigende Forststraße – in Richtung Moaralm – bis zur Abzweigung Bärensuhlsattel. Auf dem Steig geht es im Wald bergauf, wobei wir Forststraßen queren und bei einer Holzhütte vorbeikommen. Nach kurzer Zeit erreichen wir einen waldfreien Hang und darauffolgend den Bärensuhlsattel (1794 m), wo wir links bergauf bis zum Griesmoarkogel (2009…m) wandern. Nach einem kurzen Abstieg wandern wir bergauf zum Himmeleck (2096 m) und links weiter (nicht markiert) zum Himmelkogel (2017 m).

Daten & Fakten

Wanderdaten: 14,3 km / 1050 Hm / Gehzeit ca. 6 h

Anforderungen: Einfache bis mittelschwere Wege mit steileren Abschnitten; die Steige sind gut erkennbar, wobei vom Himmeleck über den Himmelkogel bis zum Moartörl keine Markierungen vorhanden sind.

Ausgangspunkt: Bergerhube, 8785 Hohentauern, Triebental 42

Einkehrmöglichkeiten: Bergerhube (Montag bis Mittwoch Ruhetage), bergerhube.at, 03618/382; Almhütte Moaralm bis Ende September täglich geöffnet (im Oktober fallweise), 0664/4555530 - nur mittels SMS erreichbar.

FragenundAnregungen: WEGES - Silvia und Elisabeth, 0650/2611119, weg-es.at, Facebook, Instagram und YouTube: wegesaktiv.

Der Abstieg führt steil – entlang eines Zaunes – zum Moartörl (1714 m) und weiter über den markierten Wanderweg zur Moaralm und über die Forststraße zur Bergerhube, wo traditionelle Hausmannskost wartet.

Elisabeth Zienitzer und Silvia Sarcletti, Kronen Zeitung

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele