Kitzlkirchtag

Zsåmmgreifen und los! Heuer das letzte Mal im Ring

Kärnten
02.09.2023 16:00

Mit Fürschlag, Graggl und Übern-Arsch-Draher: Nach dem Kirchtagsgottesdienst am Kitzl gehen in Wachsenberg die Burschen in den Ring - ein spannendes Erlebnis am 3. September.

Die Ringermesse wird am  Sonntag, 3. September (ab 10.15 Uhr), in der Bergkirche am Kitzl gefeiert. Nach der Agape zieht die Kirchtagsgesellschaft aber hinunter nach Wachsenberg, denn die Burschen und das gespannte Publikum brauchen Platz.

Sankt Ägidius - sein Gedenktag wird am 1. September begangen - ist die Kirche am Kitzl bei Wachsenberg geweiht. (Bild: Johann Jaritz / CC BY-SA 4.0)
Sankt Ägidius - sein Gedenktag wird am 1. September begangen - ist die Kirche am Kitzl bei Wachsenberg geweiht.

Seit 1948 im Ring
„Seit es die Dorfgemeinschaft gibt, gibt es das Ringen. Also seit 1948“, weiß Obfrau Magdalene Gruber, die auf 250 Mitglieder zählen darf. Das Ringen ist kein wildes Aufeinanderlosgehen, sondern unterliegt strengen Regeln, die für alle Ringer im gesamten Nockgebiet gelten.

„Zuerst ziehen die Burschen die Ringerjacke an. Eine Hand fasst den Gegner beim Rockkragen, die andere am Rockzipf“, weiß Gruber. „Das Kommando lautet dann: Zsåmmgreifen und los!“  Die Burschen bewegen sich langsam Schritt für Schritt im Kreis. In den drei Minuten einer Runde versucht jeder, den anderen durch Fürschlag, Graggl oder Übern-Arsch-Draher zu Boden zu werfen.

„Der Kontrahent muss mit einem Körperteil oberhalb der Knie den Boden berühren“, weiß Gruber. Ringen dürfen in den vier Kategorien ab 11 Uhr ausschließlich Buben, Burschen (unter 16/ 16-18 Jahre) und Männer. Die drei Schiedsrichter beobachten heute, beim Abschluss des Ringes im Nockgebiet, jeden Wurf genau.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele