Nach „Krone“-Bericht

Auch Handelsverband für Kassabon-Aus bis 30 Euro

Politik
27.08.2023 16:53

Nach dem „Krone“-Bericht über ein mögliches Ende der Kassabon-Pflicht für Beträge unter 30 Euro hat sich nun auch der Handelsverband positiv dazu geäußert. Schließlich gebe es ohnehin die Registrierkassenpflicht, wodurch jede Registrierkasse direkt über eine Schnittstelle mit dem Finanzministerium verbunden sei. Die Wahlfreiheit für die Konsumenten soll allerdings erhalten bleiben.

Jede Transaktion werde seit Einführung der Registrierkassenpflicht sowieso automatisiert gemeldet, egal ob ein Beleg ausgedruckt werde oder nicht, so der Handelsverband. Man begrüße daher den Vorschlag der ÖVP durchaus. 

Kunden müssen wählen können
Allerdings müssten Kunden die Möglichkeit haben, einen Beleg zu erhalten. Bei einem Schokoriegel werde der Beleg kaum relevant sein, bei einem T-Shirt für einen eventuellen Umtausch hingegen sehr wohl, so der Handelsverband. Und man gehe davon aus, dass es keine Pflicht zu einem digitalen Beleg und damit zu einer Umstellung im Handel gebe.

„Stehen dem Schritt offen gegenüber“
„Daher stehen wir diesem Schritt offen gegenüber, sofern keine Mehrkosten durch zwingende Umstellungsaufwände und Bürokratie in den Prozessen entstehen“, sagte Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will.

Allein im Lebensmittelhandel verzeichne man pro Tag bis zu vier Millionen Transaktionen. Wirtschaftsweit werde von 2,8 Mrd. Transaktionen ausgegangen. Und etwa 70 Prozent davon seien unter 30 Euro.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele