Große Trauer

Ehemalige Olympia-Schwimmerin plötzlich verstorben

Sport-Mix
16.08.2023 10:53

Große Trauer um Ex-Olympia-Schwimmerin Helen Smart (ehemals Helen Don-Duncan): Die Britin ist im Alter von 43 Jahren plötzlich verstorben. Die genauen Umstände ihres Todes sind derzeit noch unklar.

Helen Smart holte bei Welt- und Europameisterschaften 1998 und 1999 jeweils die Silbermedaille über 200-Meter-Rücken. Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney belegte Smart den 15. Platz. Nach ihrer Olympia-Teilnahme beendete sie ihre sportliche Karriere, wurde zunächst Lehrerin und später Direktorin an der „Worsley Mesnes Community Primary School“ in Wigan.

Schule und Ehemann trauern
„Mit großer Traurigkeit und großem Bedauern muss ich den plötzlichen Tod unserer geliebten Schulleiterin, Frau Helen Smart, bekannt geben“, heißt es in einer Mitteilung der Schule auf Facebook. „Unser tief empfundenes Beileid gilt Helens Familie in dieser sehr schwierigen Zeit.“ Auch der Ehemann von ihr äußerte sich öffentlich. „Sie war so stolz, dass sie ihr Ziel, Schulleiterin zu werden, erreicht hatte. Sie sagte immer zu mir, dass sie sich niemals an einer anderen Schule sehen könnte. Sie war Worsley Mesnes durch und durch“, sagte Craig Smart.

Sie hinterlässt neben ihrem Ehemann auch zwei Kinder.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele