Drohnen abgewehrt?

Offenbar ukrainischer Angriff auf russischen Hafen

Ausland
04.08.2023 16:40

Berichten zufolge hat Russland am Freitag erfolgreich einen vermeintlichen ukrainischen Drohnenangriff auf den Marinestützpunkt in Noworossijsk an der Schwarzmeer-Küste abgewehrt. Ein Video aus dem Umfeld des ukrainischen Geheimdienstes SBU spricht aber eine andere Sprache.

Laut dem Verteidigungsministerium in Moskau näherten sich in der Nacht zwei Meeresdrohnen der Hafenstadt auf dem südrussischen Festland (siehe Video oben). Russische Patrouillenboote eröffneten daraufhin das Feuer und neutralisierten die unbemannten Objekte.

Schuss- und Explosionsgeräusche in der Nähe von Noworossijsk
Bisher gibt es keine offizielle Reaktion aus Kiew. Vorherige Berichte in sozialen Medien hatten von Schuss- und Explosionsgeräuschen in der Nähe von Noworossijsk berichtet. Die Hafenstadt, die sich im Krasnodar-Gebiet befindet, dient als Stützpunkt für die russische Schwarzmeerflotte.

Ein getroffenes Schiff soll „Olenegorski Gornjak“ heißen. Es wurde nach der Attacke offenbar mit großem Loch und Schräglage in den Hafen Noworossijsk geschleppt.

Das russische Militär meldete auch, dass angeblich über ein Dutzend ukrainischer Flugdrohnen in der Nacht über der von Moskau annektierten Schwarzmeer-Halbinsel Krim abgewehrt wurden.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele