Rue & Fez forever ...

Trauernde Zendaya nennt Angus Cloud ihren „Bruder“

Society International
02.08.2023 09:05

Niemals mehr werden Zendaya als Rue und Angus Cloud als Fezco gemeinsam vor der Kamera stehen. Der plötzliche Tod von „Euphoria“-Star Angus Cloud, der den zugleich knallharten wie herzensguten Drogendealer „Fez“, der im Leben wie in der Serie wie ein beschützender Bruder für Zendaya war, hat seine Kollegen in tiefe Trauer gestürzt. 

Schauspielerin Zendaya reagierte zutiefst betrübt auf Instagram auf die Todesnachricht ihres Co-Stars, mit dem sie seit 2019 zusammengearbeitet und Freundschaft geschlossen hat.

Berührender Tribut
In einem berührenden Posting schreibt sie, dass sie dankbar sei, dass er ihr Bruder gewesen sei und erinnerte sich an seine „warmen Augen“ und sein „ansteckendes Lachen“.

„Worte reichen nicht aus, um die unendliche Schönheit von Angus zu beschreiben“, schrieb sie über den Schauspieler, der nach Angaben seiner Familie am 31. Juli mit nur 25 Jahren verstorben ist.

„Er war der Beste“
„Ich bin so dankbar, dass ich die Chance hatte, ihn in diesem Leben kennenzulernen, ihn einen Bruder zu nennen, seine warmen, netten Augen und sein strahlendes Lächeln zu sehen oder sein ansteckendes Lachen zu hören (ich lächle jetzt, wenn ich nur daran denke)“, schrieb Zendaya weiter.

Sie wisse, „dass die Leute diesen Ausdruck oft benutzen, wenn über Leute reden, die sie lieben ... ‚Sie konnten jeden Raum erleuchten, den sie betraten‘, aber Junge, lass mich dir sagen, er war der Beste darin. So würde ich ihn gerne in Erinnerung behalten. Für all das grenzenlose Licht, Liebe und Freude, das er uns immer geben konnte. Ich werde jeden Moment schätzen.“

Die HBO-Serie „Euphoria“ teilte auf Twitter (X) mit: „Wir sind unendlich traurig über das Ableben von Angus Cloud. Er war ungeheuer talentiert und ein geliebter Teil der HBO- und Euphoria-Familie.“ In der mehrfach mit dem Fernsehpreis Emmy ausgezeichneten Serie verkörperte Cloud den lakonischen Drogendealer Fezco „Fez“ O‘Neill. Es war Clouds erster Job als Schauspieler, nachdem er im New Yorker Stadtteil Brooklyn auf offener Straße entdeckt worden war.

Tod des Vaters nicht verkraftet
Cloud starb nur eine Woche nach der Beerdigung seines Vaters in Irland.  Cloud habe sehr mit diesem Verlust zu kämpfen gehabt, heißt es. 

„Der einzige Trost, den wir haben, ist das Wissen, dass Angus jetzt wieder mit seinem Vater vereint ist, der sein bester Freund war.“ Angus habe offen über seinen Kampf mit der psychischen Gesundheit gesprochen, „und wir hoffen, dass sein Tod andere daran erinnern kann, dass sie nicht allein sind und nicht im Stillen damit kämpfen sollten“, teilte seine Familie mit.

Überdosis wird vermutet
Cloud sei im Haus seiner Familie in Oakland in Kalifornien gestorben. Die Todesursache wurde nicht mitgeteilt. US-Medien berichten von einer vermuteten Überdosis. 

Cloud spielte unter anderem auch in dem Film „North Hollywood“ mit. Vor seinem Tod konnte Berichten zufolge noch die Dreharbeiten zu einem Thriller von Universal Pictures abschließen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele