Am Kitzsteinhorn

Belgische Wanderer saßen auf 2100 Meter fest

Salzburg
13.06.2023 15:15

Für zwei belgische Wanderer ging es am Montag am Kitzsteinhorn nicht mehr voran. Infolgedessen mussten sie vom Hubschrauber gerettet werden.

Zwei männliche Belgier wollten am Montag in Kaprun (Pinzgau) eine Wanderung unternehmen. Aber aufgrund von Altschneeresten konnten sie nicht weiter aufsteigen. Ein 27-Jähriger wollte mit seinem 28-jährigen Partner vom Mooserboden über den Hochkammerweg zum Alpincenter am Kitzsteinhorn gelangen. Aufgrund von ungünstigen Bedingungen mussten sie den Rückweg antreten.

Hubschrauber musste kommen
Auf etwa 2100 Metern Seehöhe mussten die beiden feststellen, dass sie nicht mehr vorankommen. Deshalb entschieden sie sich dazu, den Notruf zu wählen. Die Bergsteiger wurden unverletzt ins Tal gebracht.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele