Real Madrid Tryout

Drei strahlende Sieger dürfen nach Madrid

Tirol
04.06.2023 12:00

Von mehr als 7000 Teilnehmern der Real Madrid Clinic Camps Österreich trafen sich vor wenigen Tagen die besten 50 Nachwuchs-Kicker im Tiroler Kirchbichl zum nationalen Finale 2023. Die Plätze am Podium waren hart umkämpft. Schlussendlich setzten sich ein Tiroler, ein Niederösterreicher und ein Vorarlberger durch. 

Die Real Madrid Camps sind eine der wenigen Fußball-Camps für Kinder und Jugendliche, die weiterführend aufgebaut sind. Das bedeutet konkret: Die jeweiligen Sieger der Camps qualifizieren sich entweder direkt für Madrid oder für das sogenannte „Tryout“ des nationalen Finales. Wer sich hier durchsetzt, darf sich zu den wenigen glücklichen Kickern zählen, die in der Folge im Santiago Estadio Bernabéu sowie in der Akademie „La Fabrica“ von Real Madrid trainieren dürfen und damit ihrem Traum, irgendwann Profi-Spieler zu werden, ein Stück näher kommen.

Große Ehre kam heuer dem SV Kirchbichl zuteil. Denn der Fußballverein, der im Sommer auf seinen Plätzen wieder ein Real Madrid-Camp austragen wird, bekam den Zuschlag für das nationale Finale – weil dort 2022 mit 170 Teilnehmern das größte Camp der Real Madrid Clinic stattfand.

Die Zweikämpfe waren teils hart umkämpft. (Bild: Miroslav Balac)
Die Zweikämpfe waren teils hart umkämpft.
Vor den Partien gab es genaue Anweisungen. (Bild: Miroslav Balac)
Vor den Partien gab es genaue Anweisungen.
Die Nachwuchs-Kicker waren konzentriert bei der Sache. (Bild: Miroslav Balac)
Die Nachwuchs-Kicker waren konzentriert bei der Sache.
Die sommerlichen Temperaturen zwangen manche zu kleinen Verschnaufpausen. (Bild: Miroslav Balac)
Die sommerlichen Temperaturen zwangen manche zu kleinen Verschnaufpausen.

Acht Betreuer zerbrachen sich die Köpfe
„Beim ,Tryout’ hatten wir Teilnehmer aus allen Bundesländern dabei, die allesamt über ein hohes spielerisches Niveau verfügen“, sagt Marlon Withalm, Leiter des Finales, im Gespräch mit der „Krone“.

Nach rund drei Stunden und 24 Spielen waren die jungen Kicker aufgrund ihres leidenschaftlichen Einsatzes und der großen Hitze erschöpft. Dennoch warteten sie gespannt auf die Verkündung der Sieger. Die acht Betreuer machten sich diese Entscheidung alles andere als leicht, letztendlich fiel ihre Wahl auf folgende drei Kicker: Maximilian Gerstgraser aus Tirol, Maurice-Rafael Gräber aus Niederösterreich und Andre Barosevic aus Vorarlberg. Sie dürfen somit die Reise nach Madrid antreten! „Wir haben alles gegeben, es hat sich bezahlt gemacht. Uns fällt ein Stein vom Herzen und nun können wir sogar in Spanien zeigen, was wir können. Wir können unser Glück kaum fassen“, strahlte das Trio um die Wette.

Dank der „Tiroler Krone“ gibt es 30 Euro Ersparnis
Für all jene Kinder und Jugendliche, denen wir Lust auf das zweite Real Madrid-Camp von 31. Juli bis 4. August 2023 in Kirchbichl gemacht haben, gibt es hervorragende Nachrichten: Die ersten 20 Anmeldungen mit dem Code TirolerKrone direkt beim Anmeldelink auf www.sv-kirchbichl.at erhalten einen Rabatt in der Höhe von 30 €, das Camp kostet für sie somit nur 269,00 € (der normale Preis beläuft sich auf 299,00 € pro Person). Die Devise lautet somit: Keine Zeit verlieren! Viel Glück!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele