Unfalldrama in NÖ

Kran auf Lkw gestürzt: Lenker stirbt im Führerhaus

Niederösterreich
11.04.2023 13:42

Schock in Niederösterreich: In Münchendorf im Bezirk Mödling ist am Dienstag in den Mittagsstunden in einem Betriebsgebiet ein Kran auf einen Lkw gestürzt. Dabei kam eine Person ums Leben.

Der Lenker des Lastwagens sei getötet worden, teilte die Polizei auf Anfrage mit. Er hatte sich zum Zeitpunkt des Unfalls im Führerhaus aufgehalten und erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Ein Arbeiter wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Der Kranführer war der Polizei zufolge zusammengebrochen. Er wurde laut Sprecher Stefan Loidl zwar nicht verletzt, hat jedoch einen Schock erlitten.

Lkw-Kabine komplett deformiert
Ein Turmdrehkran war auf den Sattelschlepper gestürzt, sagte Einsatzleiter Armin Lahner, Kommandant der FF Münchendorf, zur APA. Die Lkw-Kabine sei komplett deformiert worden. Der Kran sei „von unten“ gesteuert worden. Neben der FF Münchendorf standen auch Kräfte aus Achau im Einsatz. Die Alarmierung war laut Lahner um 11.39 Uhr erfolgt.

Nach dem Abschluss der Unfallaufnahme musste die verunglückte Person durch die Feuerwehr geborgen werden. Um den Verstorbenen aus dem Fahrzeug zu befreien, wurden Teile des Turmdrehkrans mithilfe eines Mobilkrans einer Fachfirma angehoben. Zur Ursache des Unglücks liegen noch keine Angaben vor, Ermittlungen sind im Gang.

Der Unglücksort sei abgesperrt, teilte Polizeisprecher Loidl mit. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt sei ein Sachverständiger bestellt worden. Der Kran wurde sichergestellt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele