Fr, 22. Juni 2018

WM-Titel fast fix

26.09.2011 10:55

Niki Lauda huldigt Vettel: "Er gewinnt ohne Einflüsterer"

Sebastian Vettel ist am Boden geblieben. Selbst seine Seriensiege in der Formel 1 haben den Zimmermannssohn aus Heppenheim in Hessen nicht verändert. Das schätzt Österreichs dreifacher Weltmeister Niki Lauda am 24-Jährigen am meisten. "Er ist richtig geerdet und gewinnt ohne fremde Einflüsterer", erklärte der Airline-Chef am Wochenende in Singapur. Dort hat Vettel mit dem neunten Saisonsieg seinen zweiten WM-Titel für Red Bull praktisch perfekt gemacht.

"Er hat sich durch den Erfolg nicht verändert wie viele andere Menschen", meinte Lauda. "Er ist nicht abgehoben, sondern ein sehr erdbezogener Mensch." Für die Bodenhaftung haben die Eltern Norbert und Heike gesorgt, die ihrem Sohn in Singapur die Daumen drückten. Ob er auch zur prognostizierten Titelfeier in zwei Wochen nach Japan reise? Vater Norbert zuckte mit den Schultern. Er wird es tun. In Europa fährt er zu allen Rennen mit dem Wohnwagen.

"Vettel braucht kein Flinserl im Ohr"
Hin und wieder schläft Vettel dann sogar bei ihm, um sich den Hotelstress zu ersparen. Mittlerweile wird der Blondschopf immer und überall erkannt, auch in Asien. Dabei gibt er sich gerne bescheiden und zurückhaltend. "Andere sind vom Wichtigen abgekehrt. Vettel braucht kein Flinserl im Ohr", verwies Lauda auf den zuletzt glücklosen Ex-Weltmeister Lewis Hamilton, der mit seiner Freundin Nicole Scherzinger ein Jet-Set-Leben führt.

Vettel wohnt nicht nur aus Steuergründen in der Schweiz, sondern findet auf seinem Bauernhof in Kemmental im Kanton Thurgau nahe dem Bodensee seine Ruhe. "Sein Grundkonzept ist es, voll konzentriert zu sein. Echte Spitzensportler sind so", betonte Lauda. In der Akribie, mit der er seine Arbeit macht, könne niemand Vettel das Wasser reichen. "Er denkt Tag und Nacht nach - über das Auto und über das Rennfahren", verriet der 62-jährige Ex-Champion.

"Er ist sympathisch und ehrlich"
Dennoch sei Vettel sozial alles andere als unkompatibel. "Er ist sympathisch, normal und ehrlich", sagte Lauda über den Menschen Vettel. "Er verzerrt die Dinge nicht wie viele andere." Dazu denke er eigenständig, sei nicht von Managern ferngesteuert. Vettel hat nicht einmal einen, sondern kümmert sich größtenteils noch selbst um Vertragsangelegenheiten. Angebote etwa von Michael Schumachers Ex-Manager Willi Weber hat er immer wieder ausgeschlagen. Lauda: "Er gewinnt ohne fremde Einflüsterer."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.