Krone Plus Logo

Brisantes EuGH-Urteil

Abgasskandal: Doch bald Geld für Dieselkäufer?

Motor
21.03.2023 11:40

Vor mehr als sieben Jahren deckte die US-Umweltbehörde den Abgasskandal bei VW auf und brachte damit eine Flutwelle an Gerichtsverfahren auf verschiedenen Ebenen ins Rollen. Österreichische Kunden warteten bisher vergeblich auf Entschädigungen. Nun kann ein EuGH-Urteil gegen Mercedes aber Schwung in die ganze Causa bringen.

(Bild: kmm)

Rund 16 Milliarden Euro musste VW bereits 2016 wegen des Abgasskandals an zahlreiche US-Kunden zahlen, zehn weitere kamen im Laufe der Jahre noch dazu. Und auch Kunden in Spanien, Deutschland und Holland wurden bereits 2021 entschädigt. Das Handelsgericht in Amsterdam handelte zum Beispiel für Neuwagenkäufer 3000 Euro, für Gebrauchtwagenkäufer 1500 Euro heraus. „Der deutsche Verbraucherzentralen Bundesverband hat bereits vor zwei Jahren mit VW Frieden gemacht“, so Peter Kolba vom Verbraucherschutzverein. Nur in Österreich ziert sich VW noch, die Schäden aus dem Abgasskandal zu begleichen.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele