Fr, 17. August 2018

Ski-Materialreform

06.09.2011 18:23

FIS-Präsident Kasper zeigt sich kompromissbereit

Dass die von der FIS geplante Materialänderung für die Saison 2012/13 im alpinen Skizirkus noch nicht der Weisheit letzter Schluss ist, hat Präsident Gian-Franco Kasper erklärt. Der FIS-Chef bestätigte am Dienstagabend, immer noch für Gespräche offen zu sein.

"Unser Vorhaben beruht auf Untersuchungen der Universitäten Salzburg und Oslo. Es gab auch viele Experten- und Athletenkommissionen", sagte Kasper. Der Schweizer bringt aber auch volles Verständnis für die Athleten, die sich zuletzt mittels einer Petition vehement gegen ihren Weltverband gestellt hatten, auf. "Sie trainieren mit dem derzeitigen Material, sie sind es gewohnt." Die FIS habe aber die Aufgabe, nicht nur an die aktuelle Generation der Skiläufer zu denken, sondern auch an die Zukunft.

"Werden die Athleten nicht zwingen"
Es gehe nicht um schwere Verletzungen in der Abfahrt, sondern um die schlimmen Verletzungen, gerade im Kniebereich, in den technischen Disziplinen. Kasper erklärte auch dezidiert: "Wenn sie (die Athleten, Anm.) es nicht wollen, dann werden wir sie sicher nicht zwingen. Aber es soll sich dann kein Athlet beschweren, wenn er im Krankenhaus liegt und sich auf mangelnde Sicherheit ausredet."

Kasper sagte auch, dass man immer noch bei den Skiradien um einige Meter und bei der Standhöhe um Zentimeter diskutieren könne. "Die Petition der Athleten war über die Industrie gemacht", sagte der FIS-Präsident, "dabei geht es doch nicht um die Touristenski, sondern 80 Paar Ski für die alpinen Rennläufer". Fast 200 Athleten aus 16 Nationen haben die vom Vorarlberger Kilian Albrecht als Sprecher der Athleten initiierte Petition unterschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Slowaken wüteten
Fan-Randale in Wien: Polizistin erleidet Beinbruch
Fußball International
Schweiz-Fehlstart
Kein Tor, kein Punkt: Holzhausers Horror-Bilanz
Fußball International
City im Pech
De Bruyne fällt für den ganzen Herbst aus!
Fußball International
Nach Supercup-Triumph
Seitenhieb! Griezmann macht sich über Ramos lustig
Fußball International
Kein Einsatz
Alaba verletzt: ÖFB-Kicker fehlt Bayern im Pokal
Fußball International
Claudio Marchisio
Nach 25 Jahren geht der Turiner Publikumsliebling!
Fußball International
Spanien-Italien-Start
Nach der Fiesta bläst Ronaldo zur Festa!
Fußball International
„Großartig gespielt“
Last-Minute-Drama: LASK beeindruckte Europameister
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.