Seit Tagen im Koma

Keine Hoffnung mehr für Schauspieler Tom Sizemore

Society International
28.02.2023 08:32

Traurige Nachricht für die Fans von Tom Sizemore. Die Ärzte haben die Hoffnung aufgegeben, dass der Hollywood-Star je wieder aus seinem Koma erwachen wird. Der „Saving Private Ryan“-Star hatte am 18. Februar nach einem Schlaganfall ein Hirnaneurysma erlitten.

Sein Manager Charles Lago sagte der Promi-Seite „Page Six“, der 61-Jährige liege seit zehn Tagen im kritischen Zustand auf der Intensivstation: „Heute haben die Ärzte Toms Familie informiert, dass es keine Hoffnung gibt, dass er sich noch einmal erholt.“ Sizemore würde nur noch künstlich am Leben gehalten werden.

Die Ärzte überlassen es laut Lago nun Sizemores Familie, „wann sie die Maschinen abstellen“.

Tom Sizemore bei der Premiere von „The Expendables 3“ in Hollywood (Bild: www.PPS.at)
Tom Sizemore bei der Premiere von „The Expendables 3“ in Hollywood

Gewalt, Drogen, Gefängnis
Sizemore galt in der Branche als brillanter Schauspieler, der aber wegen ständiger Skandale nie in die A-Liste aufsteigen konnte. Immer wieder geriet er in den letzten Jahrzehnten mit dem Gesetz in Konflikt. Unter anderem wurde er wegen Trunkenheit am Steuer, häuslicher Gewalt und Drogenbesitz verhaftet. Insgesamt verbrachte er 17 Monate hinter Gittern.

Allerdings stand er gerade kurz vor einem Comeback in Hollywood. Sein neuer Science Fiction Film „Impuratus“ soll im März in die Kinos kommen. Die Premiere wird Sizemore nicht mehr erleben.

Sizemore hat die Zwillingssöhne Jagger und Jayden (17) mit seiner Ex-Lebensgefährtin Janelle McIntire. Er war zwischen 1996 und 1999 mit Maeve Quinlan verheiratet gewesen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele